1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers Betti Ixkes verlässt das Comedy Arts Festival

Kultur in Moers : Betti Ixkes verlässt das Comedy Arts

Die Festivalleiterin möchte sich neuen künstlerischen Herausforderungen stellen. Die Stelle der künstlerischen Leitung soll nun neu besetzt werden. Für 2022 ist geplant, dass das Comedy-Arts-Festival wieder in die Enni-Eventhalle zurückkehrt.

Mit 14 Shows an vier Festivaltagen stellte das Team des Comedy-Arts Festivals in diesem Jahr ein buntes Programm auf vier Bühnen auf die Beine. Zugleich wurde diese Edition von Deutschlands ältestem Humorfestival aber auch zu einem Abschiedsgeschenk, mit dem Betti Ixkes sich vom Moerser Publikum verabschiedete. Auf eigenen Wunsch verlässt Ixkes das Comedy-Arts-Festival und wird sich ab November neuen Aufgaben und Herausforderungen im Bereich der Kultur widmen. Das teilte das Jugendkulturzentrum Bollwerk 107 am Montag in einer Pressemitteilung mit. Vor drei Jahren hatte Betti Ixkes die Künstlerische Leitung des Festivals übernommen und neue Akzente gesetzt. Aufgrund der Corona Pandemie war das Festival 2020 und 2021 nur in veränderter Form möglich, was zu deutlichem Mehraufwand hinsichtlich des Planungs- und Abstimmungsvolumens geführt habe: „Von einem Tag zum anderen wurde ich von der Künstlerischen Leiterin zur Krisen-Managerin. Das hat gerade in den vergangenen zwölf Monaten unglaublich viel Kraft gekostet. Trotzdem bin ich sehr froh, dass es mir gelungen ist, besonders in diesen schwierigen Zeiten neue und aufregende Konzepte für das Festival zu entwerfen und mit allen Kollegen vor, auf und hinter der Bühne zu zeigen: Die Kultur lebt. Doch in den letzten Monaten wurde klar, dass es an der Zeit ist, mich neuen Aufgaben in neuer Umgebung zu widmen. Es ist das Bedürfnis nach „frischer Luft“, das mich diesen Schritt machen lässt. Es freut mich sehr, dass ich dem Publikum noch das Comedy-Arts Close-Up präsentieren konnte und mich so von den vielen Besuchern verabschieden und mich für ihre Treue zum Festival bedanken durfte“, erklärt Betti Ixkes ihren Schritt. „Wir bedauern das Ausscheiden von Betti Ixkes und wünschen ihr für ihre Zukunft alles Gute. Für uns als Veranstalter von Jugend- und Kulturarbeit waren die vergangenen 18 Monate Corona-Pandemie eine äußerst schwierige Zeit. Immer wieder mussten wir unsere Planungen umwerfen, um eine pandemiegerechte und für die Besucher möglichst sichere Form des Festivals zu entwickeln. Umso glücklicher bin ich, dass das diesjährige Konzept so wunderbar aufging und wir vier ComedyArts Close-Up-Tage voller Humorkunst erleben durften. Betti hat ein hervorragendes Programm zusammengestellt, wofür wir uns noch einmal herzlich bedanken möchten“, so Wenke Seidel, Geschäftsführerin des Bollwerk 107 und des Internationalen ComedyArts Festivals. Die Stelle der Künstlerischen Leitung soll nun neu besetzt werden. Für das kommende Jahr sei geplant, dass das Festival wieder in die Enni-Eventhalle zurückkehrt. Es gebe aber auch Überlegungen, Teile der diesjährigen Open-Air-Ausgabe zukünftig zu integrieren.