Moers: Begegnungsstätte: 25 Jahre  für ein Miteinander

Soziales in Moers : Begegnungsstätte: 25 Jahre für ein Miteinander

Im April 1994 begann alles mit einem Bürgerfrühstück. Die Kirchengemeinde Moers startete in dem Jahr die Begegnungsstätte Haus am Schwanenring – im neuen Gebäude vom Altenheim Rudolf-Schloer-Stift, aber davon ganz unabhängig.

Die Begegnungsstätte lädt ein zu gestalteten, aber auch eigenverantwortlich entwickelten Angeboten und schafft durch die regelmäßige Möglichkeit zur Begegnung von Menschen soziales Miteinander und Gemeinschaft als wichtige Elemente im Prozess des Älterwerdens.

Seit 25 Jahren ist die Begegnungsstätte ein Ort mit den wichtigen Lebens-Mitteln Begegnung, Zuwendung, Beratung, Begleitung aber auch Bildung und Kultur. Kirche im Stadtteil sozusagen, wobei das Haus für alle Menschen offen ist – unabhängig von Alter, Herkunft und religiösem Bekenntnis. Die 25 Jahr-Feier der Begegnungsstätte in Hülsdonk wird gefeiert am Europäischen Nachbarschaftstag: Freitag, 24. Mai. Um 15 Uhr eröffnet von Bürgermeister Christoph Fleischhauer als Schirmherr die Aktivitäten des EU-Nachbarschaftstags in Moers.

Neben weiteren Grußworten von Vertretern von Kirchengemeinde Moers, Begegnungsstätte und Zwar Hülsdonk 55+ gibt es eine Niederrheinische Kaffeetafel, Infobörse zu den vielfältigen Angeboten der Begegnungsstätte, von 16 bis 17 Uhr draußen vor der Tür Fahrradcodierung durch die Polizei und um 17 Uhr kommt Christian Behrens mit seinem Sonderprogramm „Kleine Welten in Hülsdonk“.

Infos und Kontakt unter Telefon 02841 27672 oder per E-Mail: schwanenring@kgm-moers.de.
www.schwanenring.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE