Moers: Arnim Bartetkys Missa brevis in der St.-Josef-Kirche

Konzert in Moers : Arnim Bartetzkys Missa Brevis in der St.-Josef-Kirche

Der Rheinberger, seit Oktober 2018 Kirchenmusiker der St.-Josef-Kirche, schrieb diese Messe im Jahr 2016.

Die Kirchengemeinde St. Josef Moers lädt für Ostermontag zu einem Festhochamt um 11 Uhr ein. Im Rahmen dieser Messe wird die „Missa brevis et facilis“ in As-Dur von Arnim Bartetzky aufgeführt. Der Rheinberger, seit Oktober 2018 Kirchenmusiker der St.-Josef-Kirche am Moerser Kastellplatz, schrieb diese Messe im Jahr 2016. Die Uraufführung fand im September 2017 in der Kevelaerer Marienbasilika statt.

Entstanden ist eine Vertonung des Mess-Ordinariums mit den Teilen Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei. Die vierstimmigen, klassisch geprägten Sätze nehmen melodisch und harmonisch für sich ein. Die Komposition besitzt eine gefällige Melodieführung, reizvolle Dissonanzen sind geschickt eingebunden in vertraute Harmonien und beeinträchtigen eine leichte („facilis“) Singbarkeit nicht. Eine Orchesterbegleitung, geschrieben für Streicherquintett und Holzbläserquintett, sind die großzügige Erweiterung des klanglichen Rahmens. Ausführende der solistisch besetzten Aufführung sind: Valerie Bruhn (Sopran), Susanne Riediger (Alt), Adrian Kroneberger (Tenor), Thomas Stenzel (Bass), Streich- und Holzbläserquintett der Duisburger Philharmoniker. An der Orgel ist an diesem Festtag Peter Bartetzky, der Bruder des Komponisten zu hören. Für Arnim Bartetzky ist es eine Rückkehr zu den Wurzeln, denn schon von 1974 bis 1987 war er in Duisburger Gemeinden als Kirchenmusiker tätig. Das Genre Musical führte den gebürtigen Duisburger in der Zwischenzeit weit über die Heimatregion hinaus. Er arbeitete unter anderem als Dirigent des ewigen Bochumer Musicals „Starlight Express“. Mit der Komposition der am Ostermontag erklingenden „Missa brevis et facilis“ wandte er sich seinen musikalischen Anfängen zu.

22. April, 11 Uhr, St.-Josef-Kirche
am Kastellplatz

Mehr von RP ONLINE