Moers: 41-Jähriger soll seine Mutter getötet haben

Gewalttat in Moers : 41-Jähriger soll seine Mutter getötet haben

Ein 40 Jahre alter Mann aus Moers steht im Verdacht, seine 70-jährige Mutter getötet zu haben. Eine Mordkommission ermittelt die Hintergründe der Tat. Der Mann ist in Gewahrsam.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen einen 41-Jährigen aus Moers wegen Totschlags. Der Mann soll seine 70 Jahre alte Mutter getötet haben.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, verständigte ein 28 Jahre alter Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Gellertstraße am Samstag gegen 18 Uhr die Polizei. Der 41-Jährige war über das Dach auf seinen Balkon in der dritten Etage geklettert. Weil der verwirrt wirkende Moerser keine schlüssige Erklärung geben konnte, was er auf dem Balkon suchte und die Beamten auf seiner Oberbekleidung Blutspritzer feststellten, hakten sie nach. Spontan räumte der 41-Jährige ein, seine Mutter, mit der er in einer Wohnung lebt, getötet zu haben.

Als die Ordnungshüter daraufhin seine Terrassentüre einschlugen, fanden sie die 70-Jährige leblos im Wohnzimmer auf dem Boden. Den tatverdächtigen Sohn nahmen die Polizisten vorläufig fest. Eine Mordkommission ermittelt nun die Hintergründe der Tat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kleve wurde der Tatverdächtige am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Unterbringungsbefehl wegen Totschlags erließ. Der Unterbringungsbefehl ist eine einstweilige richterliche Anordnung, gemäß derer ein Beschuldigter zum Beispiel in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen werden kann.

(juha)
Mehr von RP ONLINE