Minguet-Quartett begeistert Publikum im Martinstift in Moers.

Musik in Moers : Minguet-Quartett begeistert Publikum im Martinstift

Die Reihe „Konzerte der Stadt Moers“ hat auch in der Saison 2018/2019 ein hochkarätiges und vielfältiges Programm zusammengestellt. Jeden Monat wartet ein anderes musikalisches Highlight auf das Publikum.

Am Freitag glänzte das Minguet Quartett im Kammermusiksaal des Martinstifts mit Melodien von Joseph Haydn, Josef Suk, Gustav Mahler und Felix Mendelssohn Bartholdy. Das Minguet Quartett, gegründet 1988, sind Ulrich Isfort (1. Violine), Annette Reisinger (2. Violine), Aroa Sorin (Viola) und Matthias Diener (Cello). Namenspatron ist der spanische Philosoph Pablo Minguet. 2010 mit dem Echo Klassik ausgezeichnet ist das Minguet Quartett weltweit in Konzerthäusern und -sälen zu Gast. Eine USA-Tour steht ab dem 24. April dieses Jahres im Terminkalender.

Bevor das Minguet Quartett das Publikum mit Musik begeisterte, bot Tobias Krampen, Verantwortlicher für die Musikauswahl in dieser Saison, eine Konzerteinführung an. Im gut gefüllten Kammermusiksaal erstarben die Gespräche sofort, als die vier Musiker die Bühne betraten. Nach kurzem Applaus begann Haydn‘s Streichquartett op. 77,2. Absolute Ruhe im Saal und alleiniger Fokus auf die Musik herrschten während der gesamten Vorführung.

Das Ambiente versetzte einen zurück an die Adelshöfe im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert, an denen die ersten Quartette aufgeführt wurden. Das Programm bot Klänge und Melodien, die von romantisch-melancholisch bis dramatisch-traurig verliefen.

Die Qualität des Quartetts zeigte sich in der perfekten Abstimmung aufeinander und der Fähigkeit, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Nach Mahlers Vertonung von Friedrich Rückerts Gedicht „Ich bin der Welt abhanden gekommen“ konnte man ein kollektives Aufatmen im Saal wahrnehmen. Bravorufe und großer Applaus begleiteten die Musiker bei ihrer Verbeugung. Als „traumhaft schön“ bezeichnete eine Dame den Abend.

Das nächste Konzert in der Saison ist am 10.Mai und wird südamerikanische Klänge mit dem Campanella Gitarrenquartett bieten.

Mehr von RP ONLINE