Moers: Mandragora zieht im Mai ins Spaethe-Haus ein

Moers : Mandragora zieht im Mai ins Spaethe-Haus ein

Das Geheimnis ist gelüftet. Neuer Mieter im ehemaligen Haus der Bücher in der Moerser Altstadt wird Susanne Wewers. Die Modegestalterin und Chefin von Mandragora am Kastellplatz will ab Mai ihre Kollektion aus hochwertiger Second-Hand-Ware in den Erdgeschossräumen des Spaethe-Hauses auf 100 Quadratmetern Fläche anbieten.

Damit endet für das traditionsreiche Gebäude an der Pfeffer-/Ecke Friedrichstraße eine Zeit der Ungewissheit. Seit 2008 war Besitzerin Angelika Lamers nach dem Umzug von Thalia zur Steinstraße auf der Suche nach einem Nachmieter. Zuletzt hatten sich Pläne zerschlagen, dort ein Feinkostgeschäft einzurichten.

Warum hat Wewers nicht schon früher zugeschlagen? Die Antwort: "Ich habe einfach gedacht, die Miete sei astronomisch hoch." Ist sie aber nicht, wie sie schon bei einer ersten Begegnung mit Angelika Lamers feststellte. Rasch wurden sich die beiden Frauen handelseinig.

Nun freut sich Wewers auf ihre neue Wirkungsstätte: "Die unmittelbare Nähe zu anderen Modegeschäften in der Altstadt ist für uns ideal", sagt sie. "Am Kastellplatz waren wir ja ziemlich alleine." Freuen dürfen sich aber auch die übrigen Wirte und Geschäftsleute in der Altstadt. Mit Mandragora dürfte deutlich mehr zahlungskräftiges Klientel ins Viertel gezogen werden.

Wewers bezieht ihre Designer-Stücke vorwiegend aus Köln und Düsseldorf. "Jedes Teil ist nur einmal da", sagt sie. "Eigentlich müsste man deshalb jede Woche einmal bei mir vorbeischauen."

(ock)
Mehr von RP ONLINE