1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Kunst im St.-Josef-Krankenhaus

Moers : Kunst im St.-Josef-Krankenhaus

Warum Kunst im Krankenhaus? Diese Frage beantwortete Elmar W. Busch, Chefarzt der neurologischen Klinik am St. Josef Krankenhaus, anlässlich der Vernissage zur Dauerausstellung der Bilder von Anna Flores und Ralf Bohnenkamp. "Bereits in den 80er Jahren entstand der Gedanke von Kunst als heilendes Medium im Krankenhaus; der sogenannten Ikonotherapie", so Busch. "Im Krankenhaus finden sich viele Menschen, Patienten und deren Familien in existientieller Situation wieder. Hier geht es um Geburt und Tod, Schmerz und Heilung. Die Routinen der Ärzte und des Pflegepersonals hinterlassen oft Leere und Skepsis und erreichen nicht die seelische Dimension der Betroffenen."

Anna Flores und Ralf Bohnekamp sind die beiden Mülheimer Künstler, die für das Projekt am Krankenhaus gewonnen werden konnten. Ihre Werke wurden bereits auf vielen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Im Alltag ein Paar, sind die künstlerischen Werke der beiden sehr gegensätzlich. Anna Flores arbeitet mit Kollagen, in denen Ornamente und florale Muster auftauchen. Ralf Bohnenkamps Werke dagegen sind sehr minimalistisch. "Wir sind stolz darauf, dass unsere Werke hier einen dauerhaften Platz haben und den Menschen seelische Berührung anbieten," so Ralf Bohnenkamp.

Auf den Fluren der neurologischen Abteilung ist diese Dauerausstellung nicht nur für Patienten und Besucher, sondern für alle Interessierten zugänglich. Kunst hat Zeit: Zeit für reines Betrachten der Objekte und Zeit für Gedanken über Krankheit und die Möglichkeiten und Wege damit umzugehen.

(RP)