Moers: Kulturtermine von Dom bis Geige

Moers: Kulturtermine von Dom bis Geige

Der Verein r(h)ein-kultur-welt hat sich anspruchsvolle Kultur für den Niederrhein auf die Fahnen geschrieben. Jetzt hat der Förderverein sein aktuelles Halbjahresprogramm vorgestellt.

Der Auftakt zum neuen Halbjahresprogramm war schon ein richtiger Schub. Mehr als 400 Gäste kamen zur Lesung mit Autorin und Moderatorin Christine Westermann ins Weseler Lutherhaus. Nicht so massentauglich, aber mit viel Resonanz und hoher Qualität soll es weitergehen beim Kulturförderverein r(h)ein-kultur-welt. Die Vorsitzende Urlike Haibach-Daniel stellte jetzt vor, was das anspruchsvolle Publikum in Wesel, Voerde und Dinslaken erwarten kann. Als (stadt-)grenzenüberschreitender Veranstalter hat der Verein aber die ganze Region zwischen Duisburg und Xanten im Blick. Er setzt auf Niveau und auf die vier Standbeine Konzerte, Ausstellungen, Theater und Lesungen.

18. März: Horst Eckert stellt den Krimi "Der Preis des Todes" vor. Foto: Wewer

rkw, so kürzt sich der Kulturmacher-Verein ab, lädt zu einer weiteren Lesung für Sonntag, 18. März, 18 Uhr, ins Weseler Kulturspielhaus Scala an der Wilhelmstraße 8 ein. "Das Scala ist erstmals unser Veranstaltungsort", sagt Ulrike Haibach-Daniel und kündigt nicht ohne Stolz "den Großmeister des deutschen Polit-Krimis" an. Horst Eckert stellt seinen neuen Thriller "Der Preis des Todes" vor, der am Lesungswochenende offiziell auf der Leipziger Buchmesse präsentiert wird. "Extrem spannend", sagt die ehemalige Voerder Buchhändlerin, die den Düsseldorfer Autoren früher mehrfach im Geschäft zu Gast hatte.

"rkw-unterwegs" ist ein wiederkehrende Ansatz des Kulturfördervereins und weist aus, dass man über den Kirchturm der üblichen Kultur hinausblickt. Oder besagten Kirchturm genau anschaut. Am Sonntag, 15. April, 15 Uhr, zeigt Dombaumeister Prof. Wolfgang Deurer bei einem Rundgang den Wesler Willibrordi-Dom und die rekonstruierte Rathausfassade am Großen Markt. Anschließend geht es in die "Auszeit" am Kornmarkt zu Kaffee und Kuchen. Um 18 Uhr folgt dann das Domkonzert "Barocke Schätze für Corno da caccia und Orgel". Das Kulturpaket kostet 28 Euro inklusive Eintritt, Kaffee und Kuchen. Weitere Kulturexpedition ist am Sonntag, 10. Juni, die Fahrt zu Tony Craggs Skulpturenpark in Wuppertal. Es gibt eine Führung, ein Konzertbesuch ist im Gespräch.

  • Xanten : Kulturtermine von Dom bis Geige

In Dinslaken spielt am Sonntag, 6. Mai, 18 Uhr, das Streichquartett der Sächsischen Staatskapelle Dresden Kompositionen von Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart. Aufführungsort ist die Stadtkirche an der Brückstraße. Vereinsmitglied Friedmann Dressler von den Duisburger Philharmonikern und gebürtiger Dresdner hat seine Kontakte genutzt und das renommierte Quartett an den Niederrhein geholt. Ganz ungewohnt ist auch das Gastspiel des "Philosophischen Radios" auf Sommertour. Es ist zu Gast im Drevenacker Otto-Pankok-Museum am Montag, 9. Juli, 19.45 Uhr. Prof. Marie-Luisa Frick und Moderator Jürgen Wiebicke sprechen in der Aufzeichnung für WDR 5 über das Thema Toleranz und politisches Streiten. Hier ist der Eintritt frei. Ulrike Haibach-Daniel weist ausdrücklich auf die soziale Komponente in der Preisgestaltung hin. Schüler und Studenten zahlen für Lesungen und Konzerte vier Euro Eintritt. Für diejenigen, die sich den Eintritt nicht leisten, wird pro Veranstaltung "mindestens eine reduzierte Karte" verlost.

Mailkontakt: r_k_w@web.de

(RP)