Kulturelle Impulse im Moerser Café Lyzeum

Kultur : Kulturelle Impulse im Café Lyzeum

Der SCI wagt in Moers das kulturelle Experiment. Zusammen mit dem Kulturpädagogen Rüdiger Eichholtz möchte Karl-Heinz Theußen, Geschäftsführer des SCI in Moers, den reiferen Jahrgängen Impulse geben, selbst die kulturelle Initiative zu ergreifen und zu ­Kultur­­­­akteuren zu werden.

Eichholtz hat dafür ein Konzept entwickelt, das am Montag, 27. August, 20 Uhr, mit einer Lesung im Café Lyzeum am Hans-Albeck-Platz Premiere feiert. Eingeladen ist Thomas Frahm. Der Schriftsteller, Verleger, Journalist und Übersetzer lebt seit Anfang 2000 sowohl in Deutschland als auch in Bulgarien. „Er kann wunderbar Geschichten erzählen“, berichtet Rüdiger Eichholtz. Spannender sei jedoch seine Biografie, über die man wunderbar miteinander ins Gespräch kommen kann. „Wir wollen über diese Biografien die Lust der Besucher wecken, selbst etwas Neues zu wagen und zu gestalten“, sagt Rüdiger Eichholtz, der sich selbst als Wegbereiter und Wegbegleiter dieses neuen Formats versteht.

Das Café Lyzeum dient als das Kultur-Wohnzimmer der monatlichen Treffen. Eichholtz kuratiert die Reihe, bis sie zum Selbstläufer wird. „Wir geben uns eine Testphase von anderthalb Jahren“, sagt Theußen. Eingeladen werden Musiker wie der Bassist Achim Tang, Autoren und Menschen wie Du und Ich, deren Biografie zu spannend sind, um nicht erzählt zu werden. Der Maler und Pädagoge Christian Roskothen-Swierzy gehört für Eichholtz dazu. Er ist am 4. Oktober zu Gast.

Mehr von RP ONLINE