1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Kriminal-Rückblick 2019:Toter durch Messerstiche am Moerser Bahnhof

Kriminal-Rückblick 2019 : Toter durch Messerstiche in der Nähe des Moerser Bahnhofs

Rund 20 Personen sollen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein.

Am 9. November – einem Samstagabend – kam es in der Nähe des Bahnhofs zu einer Schlägerei zwischen mehreren Männern – mit tragischem Ausgang. Rund 20 Personen sollen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein.

Sie sollen sich gegenseitig mit Messern und Baseballschlägern attackiert haben. Bei dem Vorfall wurden mehrere Personen verletzt. Ein 23 Jahre alter Mann aus Castrop-Rauxel brach stark blutend zusammen. Später starb er im Krankenhaus. Eine Obduktion ergab, dass mehrfach auf das Opfer eingestochen wurde. Mindestens ein Stich soll tödlich gewesen sein, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Die Polizei konnte während ihrer Ermittlungen fünf Tatverdächtige festnehmen. Die zwischen 19 und 27 Jahren alte Männer sitzen in Untersuchungshaft. Ein Hauptverdächtiger konnte noch nicht ausgemacht werden. Auch die Hintergründe des Vorfalls sind weiter unbekannt. Am Tatort, vor einem Kiosk an der Homberger Straße, erinnerten Blumen und Erinnerungsstücke auch Tage später an die Bluttat und den getöteten 23-Jährigen.