Nelkensamstagszug in Moers Spendenbereitschaft der Jecken ist überwältigend

Moers · Die Finanzierung für den nächsten Nelkensamstagzug ist noch nicht ganz gesichert. Bei der traditionellen Auskleidung im Haus Engeln machte der Kulturausschuss Grafschafter Karneval (KGK) Kassensturz. Welche Spendensumme zusammenkam und wie es weitergeht.

Beim Nelkensamstagszug in Moers wurden Spenden gesammelt, um den Umzug 2025 finanzieren zu können.

Beim Nelkensamstagszug in Moers wurden Spenden gesammelt, um den Umzug 2025 finanzieren zu können.

Foto: Julia Marie Braun

Das letzte Karnevalsbier ist getrunken. Prinz Manuel I. und Prinzessin Melanie I. sind nach einer tollen Session wieder in ihre bürgerliche Arbeits- und Lebenswelt zurückgekehrt. Die traditionelle Auskleidung im Haus Engeln in Asberg und die Nubbel-Verbrennung haben offiziell die Session beendet. Anlass genug, Bilanz zu ziehen. Denn an Nelkensamstag wurde in Moers Geld für den kommenden Zug gesammelt. Da dieses Großevent immer teurer wird, steht noch nicht fest, ob es auch 2025 wieder einen Nelkensamstagszug geben wird. Daher hat der Kulturausschuss Grafschafter Karneval (KGK) vergangenen Samstag Spenden mit einem großen Sparschwein-Auto gesammelt. Das rosarote KGK-Spendenauto fuhr beim Umzug ganz vorne an der Spitze und wurde unter anderem von Mareike Nußbaum, KGK-Mitglied und zuständig für die Presse, begleitet.