Mit manipulierten Kassenbelegen Ehepaar aus Kamp-Lintfort soll Krankenkasse um 400.000 Euro betrogen haben

Kamp-Lintfort/Moers · Wegen gewerbsmäßigen Betrugs stehen die 35 und 36 Jahre alten Eheleute jetzt in Moers vor Gericht. Sechs Monate lang funktionierte ihre Masche.

Verhandelt wird in den Räumen des Moerser Amtsgerichts.

Verhandelt wird in den Räumen des Moerser Amtsgerichts.

Foto: Norbert Prümen (nop)

Wenn es um neue, hochwirksame Medikamente gegen schwere und schwerste Krankheiten geht, gibt es preislich kaum Grenzen. In der Krebstherapie könne ein einzelnes Medikament zwischen 40.000 und 45.000 Euro kosten, sagt der Moerser Apotheker Hubert Schnölzer. Ein Ehepaar aus Kamp-Lintfort soll sich diesen Umstand ausgenutzt und innerhalb von sechs Monaten mehr als 400.000 Euro erbeutet haben. Wegen ‚gewerbsmäßigen Betrugs großen Ausmaßes‘ in 27 Fällen stehen die 35 und 36 Jahre alten Eheleute jetzt vor der auswärtigen Strafkammer des Landgerichts Kleve in Moers.