Junge Union fordert modernes Parkkonzept für Moers

Moerser Innenstadt : Junge Union fordert modernes Parkkonzept

Die Jugendorganisation der CDU wünscht sich attraktivere Parkplätze und mehr Möglichkeiten für bargeldloses Bezahlen.

Die Junge Union (JU) findet: „Parken in Moers muss attraktiver werden“. Die Jugendorganisation der CDU fordert deshalb ein modernes Parkkonzept mit attraktiveren Parkplätzen und Möglichkeiten für bargeldloses Bezahlen.

„Die Anzahl der Parkplätze in der Innenstadt ist ausreichend. Sie könnte höher sein, um Parksuchverkehr, insbesondere zu Spitzenzeiten und wenn Parkplätze durch Veranstaltungen wegfallen, zu minimieren. Woran aber dringend gearbeitet werden muss, ist die Attraktivität der Parkplätze. Diese ist nicht mehr zeitgemäß“, beschreibt Dominik Kaczmarek, Vorsitzender der JU Moers, die aktuelle Lage.

Nach Ansicht der Jungen Union fängt es bei der Pflasterung und Wegführung an und gipfelt im Zustand des Parkhauses Kautzstraße. „Der Parkplatz ist oftmals der erste Eindruck, den man von einer Stadt bekommt. Deshalb muss hier eine andere Einstellung zum Thema Parken in Moers her. Modernisierungen, bessere Ausschilderung und Beleuchtung, sowie neue Parkhäuser, eventuell auch unter der Erde, müssen her. Für unsere junge Generation und viele andere ist es mittlerweile selbstverständlich auch Kleinstbeträge bargeldlos und vor allem kontaktlos zu zahlen. Die Möglichkeit sein Parkticket an den Kassenautomaten sowie Parkscheinautomaten schnell und einfach bargeldlos mit Bankkarte zu bezahlen, besteht in Moers nicht. Hier sollte kurzfristig nachgerüstet werden“, so Florian van Lunzen, Vorstandsmitglied bei der JU Moers.

Die Junge Union, heißt es, wolle über die Umsetzung ihrer Forderungen nicht nur den Bürgern und Besuchern ein komfortableres Parken in Moers ermöglichen, sondern auch den lokalen Einzelhandel stärken.