Moers: Julia Hülsmann ist die neue Stadtmusikerin

Moers: Julia Hülsmann ist die neue Stadtmusikerin

Der Nachfolger von Michael Schiefel ist gefunden: Die deutsche Jazzpianistin Julia Hülsmann aus Berlin wird 2014 als Improviser in Residence die Moerser Musikszene ein Jahr lang bereichern.

Sie gilt als die Lyrikerin des deutschen Jazz: Mit Julia Hülsmann ist es dem Moers Festival gelungen, eine der profiliertesten Musikerinnen in Deutschland für die Aufgabe des Improviser in Residence in Moers zu gewinnen. Wie das Festivalbüro gestern mitteilte, wird die Pianistin und Komponistin in Nachfolge von Michael Schiefel ein Jahr lang als Botschafterin die improvisierte Musik in die Grafenstadt hineintragen. "Wir sind sehr froh, dass Julia Hülsmann unserer Einladung nach Moers gefolgt ist, und freuen uns jetzt auf eine ereignisreiche Zeit mit ihr. Das Projekt, das sie für das kommende Moers Festival vorbereitet, lässt richtig Vorfreude aufkommen", teilte Reiner Michalke, künstlerischer Leiter der Musikveranstaltung mit, die Pfingsten 2014 erstmals in der renovierten Konzerthalle am Solimare stattfinden wird.

Die ehemalige Tennishalle, die zuletzt das Moerser Schlosstheater für seine aufwendigen Inszenierungen genutzt hat, wird zurzeit saniert und aufgerüstet. Der Improviser in Residence ist eine seit 2008 etablierte Einrichtung des Moers Festivals. Seit damals wird jedes Jahr eine musikalische Persönlichkeit in die Grafenstadt eingeladen, um hier zu leben und zu arbeiten. Pionierin war 2008 die Saxofonistin Angelika Niescier. Es folgten in den nächsten Jahren Simon Rummel, Sanne von Hek, Achim Tang, Ingrid Laubrock und zuletzt Michael Schiefel. "Wir bedanken uns sehr herzlich bei Michael Schiefel für ein grandioses Jahr, das er uns in Moers geschenkt hat", so das Festivalbüro. Reiner Michalke musste Julia Hülsmann gar nicht lange bitten, nach Moers zu kommen. "Sie hat sofort spontan zugesagt. Und fand es ganz toll. Sie plant, phasenweise mit Mann und Sohn in die Residenz an der Kleinen Allee einzuziehen", erzählt der Festivalchef, für den feststand, dass der neue Improviser wieder eine Frau sein muss. "Es ist ja jedes Jahr ein Wechsel", betont Michalke.

  • Enni rüstet sich für die kalten Tage in Moers : Winterdienst probt im Spätsommer den Ernstfall

Julia Hülsmann wurde 1968 in Bonn geboren. Schon während ihrer Schulzeit habe sie in verschiedenen Besetzungen Keyboard und Piano gespielt, teilte das Moerser Festivalbüro mit. "Nach Abschluss der Schule ging sie für kurze Zeit nach Frankfurt am Main, danach zog es Hülsmann nach Berlin. Sie machte dort eine Ausbildung zur Klavierpädagogin", berichtet das Moers Festival aus der Biografie der Künstlerin. An der Berliner Hochschule der Künste begann sie 1991 ein Studium im Fach Jazz-Piano. Nach ihrem Studienabschluss 1996 gründete sie zusammen mit Bassist Marc Muellbauer und Schlagzeuger Rainer Winch das Julia Hülsmann Trio, zu dem seit 2002 Heinrich Köbberling am Schlagzeug gehört. "Ihre Spezialität ist die Vertonung von literarischen Texten und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Sängern und Sängerinnen", erläutert der Festivalchef. Sie gehöre zu dem zu dem sehr kleinen Kreis von deutschen Musikern, deren arbeiten auf dem international renommierten ECM-Label veröffentlicht würden. "Sie gehört zu den wichtigsten Künstlern in Deutschland", so Michalke.

(RP)
Mehr von RP ONLINE