Moers: Im Bollwerk 107 soll Strom gespart werden

Moers: Im Bollwerk 107 soll Strom gespart werden

Das Jugendkulturzentrum Bollwerk wurde jetzt mit dem Green Club Label ausgezeichnet. Der Green Club Index dient dazu, den Energieverbrauch und CO2-Ausstoß von Clubs, Diskotheken und Musikevents zu ermitteln und mithilfe von maßgeschneiderter Energieberatung Lösungen zu finden, um den Verbrauch langfristig zu senken. Das Team des Bollwerkes hat die Voraussetzungen erfüllt - notwendig war eine technische Beratung und eine Nutzerberatung. Michael Müller und Katharina Raub von der EnergieAgentur NRW leiteten dazu ein Seminar.

Auch Geschäftsführerin Wenke Seidel und Klimaschutzmanager Giovanni Rumolo nahmen teil. Die Energiefresser im Bollwerk sind nun identifiziert. Alte Kühlschränke und Lampen treiben den Verbrauch in die Höhe. Die Gruppe wird nun weitere Maßnahmen ergreifen. Als Beispiel sollen Kühlgeräte stundenweise ausgestellt werden. Außerdem sollen die Leuchtmittel mittelfristig überprüft und ersetzt werden.

(RP)