1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Hundehalsbänder hergestellt in Moers

Moers : Hundehalsbänder hergestellt in Moers

Marvin Langer (21) aus Moers bietet personalisierte Hundehalsbänder auf eigener Homepage an.

Er ist erst 21 jung und hat schon Fuß als selbstständiger Unternehmer gefasst. Der Moerser Marvin Langer bietet in seinem im Mai 2016 eröffneten Online-Shop "Hundehalsband-mit-Namen.net" personalisierte Hundehalsbänder an.

Der Jungunternehmer hat 2012 am Gymnasium in den Filder Benden sein Abitur gemacht und wenige Monate später ein Studium an der Medienakademie in Düsseldorf angeschlossen. "Ich habe schon während meiner Schulzeit für Freunde Webseiten erstellt und wusste schnell, dass ich das auch professionell machen möchte", erzählt der 21-Jährige.

Moers: Hundehalsbänder hergestellt in Moers
Foto: Marvin Langer

So fing Marvin Langer zunächst als festangestellter Internetseitenentwickler (Frontdeveloper) an und sammelte Erfahrungen im Bereich Produkt- und Webdesign. Im Jahr 2014 wagte er dann den Schritt in die Selbstständigkeit und arbeitete freiberuflich für eigene Kunden und Agenturen. Die Online-Plattform "Produktfoto-Fabrik" war sein erstes selbst eröffnetes Portal.

"Den Weg in die Selbstständigkeit habe ich mir am Anfang einfacher vorgestellt. Die größte Herausforderung waren nicht das Eröffnen der Internetseiten, sondern eher Gewerbeanmeldung, Steuererklärungen und Krankenversicherung", so Langer.

  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Corona-Pandemie im Kreis Wesel : Innerhalb von 24 Stunden sind 572 Infektionen dazugekommen
  • Die meisten zu pflegenden Menschen werden
    Sozialverband VdK zieht Bilanz : Corona-Pandemie trifft pflegende Angehörige schwer
  • Ibrahim Yetim

Archivfoto: nop
    Politiker aus Moers : Yetim: Sich nicht mit Rechten gemein machen

Ende des vergangenen Jahres kam ihm dann die Idee, einen digitalen Konfigurator für Hundehalsbänder mit Echtzeit-Vorschau zu erstellen. Ab Mai dieses Jahres können Kunden auf seiner Seite individuelle Halsbänder für ihre Vierbeiner erstellen. Der Fantasie sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt: Den Schmuck für Bello und Co. gibt es in zahlreichen Farben und Größen; mit Hilfe von glänzende Metallbuchstaben lassen sich Namen erstellen. "Die erste Bestellung ging natürlich an meinen eigenen Hund, Chihuahua Chiara", sagt Langer.

Im ersten Monat habe er bereits 40 Halsbänder verkaufen können. Dies sei erstaunlich, da er mit dem Ausbau des Online-Marketings erst gerade beginnt. Dass sein erstes Unternehmen im kleinen Rahmen startet, darüber ist der 21-Jährige jedoch froh: "Am Anfang kann man noch alles selber machen. Ich brauche keine riesigen Lagerhallen und auch keine Angestellten. Trotzdem würde ich mich über eine positive Entwicklung freuen."

Zurzeit arbeitet Marvin Langer an seiner Abschlussarbeit. Der Abschluss als Bachelor of Arts ist in greifbarer Nähe. Trotzdem bleibt noch Raum für die Planung weiterer Vorhaben: "Ich versuche, die Bestellabwicklungen zu optimieren, da ich in nächster Zeit mit immer mehr Aufträgen rechne."

Um mehr Kunden zu erreichen, setzt sich Langer gerade mit dem Suchmaschinen-Marketing im Web auseinander. Er möchte bei Suchanfragen ganz oben bei den Suchergebnissen mit dabei sein, um so besser wahrgenommen zu werden.

Langfristig wünscht sich Langer eine Erweiterung seines Sortiments. Passende Leinen zu seinen Kunstleder-Halsbändern sollen das Angebot abrunden.

Für junge Menschen, die selbst den Schritt in die Selbstständigkeit wagen möchten, hat Marvin Langer folgenden Tipp: "Sucht euch einen Mentor, der sich in dem Gebiet Unternehmensgründung auskennt. Ich selbst konnte viel von meinem Vater lernen, der selber Unternehmer in Moers ist. Von seiner Expertise konnte ich profitieren, und die Zusammenarbeit mit ihm hat meinen Start wesentlich vereinfacht."

(RP)