Moers: Haus am Schwanenring in neuen Räumen zu Hause

Moers: Haus am Schwanenring in neuen Räumen zu Hause

Die Begegnungsstätte der evangelischen Kirchengemeinde ist ab jetzt im Gemeindezentrum Hülsdonk zu finden.

Ihr Kirchenschiff für die nächste Generation klarmachen — das ist die Aufgabe der evangelischen Kirchengemeinde in Moers. Gestern lud sie zum ersten gemeinsamen Frühstück in ihre neuen Räume ein. Ihre Begegnungsstätte "Haus am Schwanenring" ist ab sofort im Gemeindezentrum Hülsdonk zu finden. Die bisherigen Räume sind an das angrenzende Schloerstift vermietet, die die neugewonnenen räumlichen Möglichkeiten bereits nutzt.

Der neuen Situation nach dem Umzug gewinnt nicht nur Barbara Kiel, Leiterin Fachausschuss Begegnungsstätte, positive Seiten ab. "Durch die Vermietung kommt Geld herein. Wir optimieren unsere Räumlichkeiten und behalten unsere alte Adresse. Dass wir im vertrauten Umfeld bleiben, ist für viele von uns sehr wichtig", sagte sie, die — wie auch Pfarrer Walter Döring — einen weiteren Aspekt in der Phase der Verkleinerung und Zentrierung anspricht. "Die Gemeinde wächst noch mehr zusammen."

  • Moers : Kita Kleine Allee zieht nach Hülsdonk

Dass sich die evangelische Gemeinde in Zeiten rückläufiger Kirchensteuern und schwindender Mitglieder für die nächste Generation aufstellt, hat sich bereits angekündigt. Verschiedene Gruppe haben schon ihre Arbeit aufgenommen. Alle werden nach dem Umzug weitergeführt. "Die Belegpläne müssen wir abstimmen, damit die Arbeit der Gruppen nicht gestört wird", sagte Döring vor dem Frühstück. Die letzten Monate haben im Zeichen des Umzuges und der Einrichtung der neuen Räumlichkeiten der Begegnungsstätte gestanden. Unschätzbar sei die ehrenamtliche Hilfe aus der Gemeinde gewesen, viele Hände haben angepackt. "Der Umzug ist überhaupt nur über die ehrenamtliche Arbeit zu leisten gewesen", lobte Döring. Als eine Art Familienumzug bezeichnete Frank Langhoff, Geschäftsführer der Begegnungsstätte, die Aktivitäten der letzten Monate. Der Blick gehe jetzt nach vorne. "Jetzt beginnt etwas Neues", meinte er.

(sabi)
Mehr von RP ONLINE