Halbzeit bei „Bewegen hilft“

Moers : Halbzeit bei „Bewegen hilft“

Mehr als 20 Sporteinheiten hat Volksbank-Chef Guido Lohmann bereits absolviert.  Sein Ziel: 50.000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen sammeln.

Bewegen hilft, die Charity-Aktion von Volksbank-Chef Guido Lohmann, geht dieses Jahr bereits in die sechste Auflage und entwickelt sich erneut zu einem großen Erfolg. Heute ist Halbzeit und Initiator Lohmann blickt auf ereignisreiche Tage zurück.

„In den ersten zehn Tagen haben sich schon wieder mehrere hundert Menschen aktiv an unserer Aktion beteiligt“, freut sich Lohmann über die gute Resonanz. Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Niederrhein hat bereits 20 Sporteinheiten hinter sich. Vom Gewichtheben über Spinning bis hin zum Sportschießen mit der Kreisjägerschaft waren schon die verschiedensten Sportarten dabei. Auch die RP-Lokalredaktion Moers war mit von der Partie.

So ging es mit Comedy-Star Ingrid Kühne aus Lüttingen auf einem 12er-Gemeinschaftsrad auf Tour rund um Xanten. „Beim Ausritt mit Wallach Schaki auf dem Tünglerhof von Stefan Miß lagen meine Nerven allerdings schon ein wenig blank“, gesteht Lohmann ein. Schaki hatte „ohne Absprache“ für sich entschieden, aus dem Trab kurzzeitig in den Galopp überzugehen.

Tierisch ging es auch am Samstag bei der Hunde-Rallye zu, zu der das Tierheim Moers eingeladen hatte. An verschiedenen Stationen konnten die  Mensch-Hundeteams ihr Geschick beweisen.

In der zweiten Hälfte von „Bewegen hilft“ stehen noch einige spannende Aktivitäten auf der Agenda. Auf der Internetseite www.bewegenhilft.de oder auf Facebook können alle Infos dazu nachgelesen werden.

Wie berichtet, kommen alle Spendenerlöse aus der Aktion gemeinnützigen und karitativen Einrichtungen aus der Region zugute. Lohmann versichert: „Jeder einzelne Euro kommt genau da an, wo er gebraucht wird. Alle anderen Kosten werden privat getragen.“ Wie viel Geld in diesem Jahr zusammenkommen, kann er noch nicht sagen. Lohmann ist jedoch sicher, dass es auch in diesem Jahr wieder mindestens 50.000 Euro sein werden.

Spenden können jederzeit auf das eingerichtete Spendenkonto DE22 3546 1106 0117 4970 11 eingezahlt werden.

(RP)