Moers: Grafschafter Gymnasium gewinnt Preis

Moers: Grafschafter Gymnasium gewinnt Preis

Zum vierten Mal in Folge hat ein Projekt des Grafschafter Gymnasiums den mit 2000 Euro dotierten Förderpreis des Ministers für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen gewonnen. In diesem Jahr orientierte sich das Projekt der Oberstufenschüler an der Frage, worin das entscheidende Kulturerbe Europas bestehen könnte. Nach langen Diskussionen sei klar gewesen, dass man sich auf einen zentralen Punkt einigen konnte: Vergleiche man verschiedene Weltkulturen, so scheinen nur die Europäer ursprünglich und unablässig intensiv seit mehr als 400 Jahren die Idee zu verfolgen, dass nur das menschliche Individuum und seine vernünftige Selbstbestimmung eine dauerhafte kulturelle Grundlage biete.

Die Schüler, die am Projekt teilnehmen freuten sich über die Urkunde aus dem Ministerium.

(RP)