1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Gesucht in Moers: Junge Improvisatoren

Musik in Moers : Gesucht werden junge Improvisatoren

Das Moers Festival gründet die „Moersterclass“ und schreibt einen Wettbewerb aus. Mit der Neuausrichtung des Wettbewerbs sollen junge Künstler und Künstlerinnen angeregt werden, über das Verhältnis von Komposition und Improvisation nachzudenken und spannende Konzepte zu entwickeln.

Drei Jahre lang rief das Moers Festival die „Composer Kids“ auf, ihre Kompositionen einzureichen, damit diese auf dem Festival erarbeitet und aufgeführt werden. Nun geht in der Wettbewerb in die nächste Phase: Unter dem neuen Namen „Mœrsterclass!“ zielt der Fokus jetzt auch auf improvisatorische Elemente ab. „Schließlich zählt das Moers Festival zu den weltweit ersten Adressen für freie Improvistion“, betont Pressesprecher Thorsten Töpp.

Mit der Neuausrichtung des Wettbewerbs sollen junge Künstler und Künstlerinnen angeregt werden, über das Verhältnis von Komposition und Improvisation nachzudenken und spannende Konzepte zu entwickeln, die diese beiden Ebenen verbinden. „Es geht eben nicht einfach darum, etwas zu notieren, das dann so gespielt wird. Wir wollen junge Komponisten herausfordern, ihren Arbeiten ein gewisses Maß an Freiheit zu geben und den Interpreten zu vertrauen“, sagt Projektleiter Lukas Döhler, der 2018 selbst am Wettbewerb teilnahm und inzwischen Komposition in Düsseldorf studiert.

Denn kreative Improvisatoren als Projektmusiker könne das Festival ja in Hülle und Fülle bieten. „Dass die Grenzen zwischen Freiheit und strenger Festlegung immer fließender werden, sieht man in der Neuen Musik heute sehr stark“, meint Döhler. Dies wie bei „Mœrsterclass!“ allerdings in einem Jugendwettbewerb anzubieten, das sei schon einzigartig, findet der neue Projektleiter. „In diesem Jahr werden die eingereichten Werke von einem kleinen Kammerorchester erarbeitet“, verspricht der junge Komponist und regt seine jungen Kollegen an, ihre Konzepte und Ideen einzureichen. „Es ist eine großartige Erfahrung, Teil dieses Wettbewerbs zu sein“, weiß Döhler aus eigener Erfahrung zu berichten.

Für Einsendungen gibt es eine eigene E-Mail-Adresse. Sie lautet moersterclass@moers-festival.de Man kann auch den Postweg wählen: Moers Kultur GmbH Stichwort: moersterclass Ostring 9 47441 Moers. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular findet man auf: https://moers-festival.de/das-festival/moersterclass/