1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Kamp-Lintfort: Geldregen für Kamp-Lintforter Vereine

Kamp-Lintfort : Geldregen für Kamp-Lintforter Vereine

Die Sparkasse-Duisburg-Stiftung sorgte am Dienstag bei fünf Vereinen in Kamp-Lintfort für Weihnachtsstimmung. Sie schüttete in Duisburg und Kamp-Lintfort 160 700 Euro aus, davon entfallen 58 500 Euro auf Projekte in Kamp-Lintfort.

Die Zahl der Anträge war groß, die Auswahl schwierig: Fünf Vereine in Kamp-Lintfort profitieren in diesem Jahr von der Ausschüttung aus der Sparkasse-Duisburg-Stiftung. Ein wichtiges Kriterium, auf das das Kuratorium der Stiftung Wert gelegt habe, sei die Nachhaltigkeit der beantragten Projekte, sagte gestern Bürgermeister Christoph Landscheidt bei der Verteilung des Geldregens. Seit Gründung der Stiftung im Rahmen der Fusion der Sparkassen Duisburg und Kamp-Lintfort im Jahr 2003 seien beiden Städten 2,2 Millionen Euro zugutegekommen.

"In den vergangenen neun Jahren wurden allein 720 000 Euro für förderwürdige Projekte nach Kamp-Lintfort überwiesen", berichtete Uwe Haddenhorst, Vorstandsmitglied der Sparkasse Duisburg. In diesem Jahr wird die Freie evangelische Gemeinde Hoerstgen mit 9500 Euro unterstützt. "Wir haben vor sechs Jahren ein Eckhaus in Hoerstgen gekauft und bauen es zu einem Gemeindezentrum um", erläuterte Wilhelm Buyken. Das Geld soll in die Einrichtung der neu geschaffenen Räume, vor allem in einen Jugendraum, investiert werden.

  • Kamp-Lintfort : Kamp-Lintfort summt seit gestern offiziell mit
  • Kamp-Lintfort : Flaggen für die Laga wehen jetzt über Kamp-Lintfort
  • Duisburg : Radschnellweg bis Kamp-Lintfort?

Die St.-Michael-Schützenbruderschaft in Saalhoff erhält 9000 Euro aus der Stiftung. Die Bruderschaft betreut die St.-Michael-Kapelle auf dem Hoogenhof. Das Dach der Kapelle ist in einem maroden Zustand und muss renoviert werden. In der 300 Jahre alten Kapelle befindet sich als Besonderheit ein Bierglasfenster aus dem Jahre 1724. "Für die Renovierung des Daches haben wir schon Spenden gesammelt", berichtet Dieter Dormann. Damit die Erneuerung des Daches 2013 in Angriff genommen werden kann, will die Bruderschaft in Vorleistung gehen und dann weiter Spenden sammeln.

Der Verein Lesart, der sich für die Leseförderung von Kindern einsetzt, wurde mit 5000 Euro unterstützt. Die Mittel flossen in die Realisierung der Literaturtage, die im Oktober und November zum zehnjährigen Bestehen des Vereins stattfanden. "Es nahmen 1080 Besucher an 27 Lesungen teil. Allein 23 Lesungen richteten sich an Kinder und Jugendliche", betonte gestern Lesart-Mitglied Katharina Gebauer. "Unser Ziel ist es, möglichst viele Kinder die Begegnung mit Schriftstellern zu ermöglichen.

Mit 3200 Euro unterstützt die Stiftung das Amateurtheater Bühne 69. Sie plant für März die Komödie "Sextett — Willkommen an Bord. Die Spende soll in die Herstellung des Bühnenbildes fließen. Der Bienenzuchtverein Vierquartieren erhält 48 000 Euro zur Gestaltung des Alten Gartens am Klosterberg. Die Gesamtförderung wurde laut Andrea Vanek, Sprecher der Sparkasse Duisburg, bereits 2011 entschieden. Ein Restbetrag in Höhe von 31 800 Euro sei für 2012 vorgesehen gewesen und sei bereits ausgezahlt.

Für ein soziales Projekt, das das Diakonische Werk im Kirchenkreis Moers für 2013 und 2014 plant, gab es bereits in diesem Jahr grünes Licht. In dem zweijährigen Projekt will sich die Einrichtung um junge Menschen in Kamp-Lintfort im Alter von 18 bis 27 Jahren kümmern und sie an ein eigenständiges Leben in der eigenen Wohnung heranführen.

(RP)