Neue Kneipe in Moers Das neue Bistro „Fino“ sorgt für Geselligkeit

Moers · Die Wirte Antonietta und Andreas Busin sehen eine Trendwende in der Kneipenszene nach Corona und wagen den Neustart in Vinn. Warum die Vinner darauf offenbar gewartet haben.

Antonietta und Andreas Busi hinter der neuen Theke in der Gaststätte in Vinn.

Antonietta und Andreas Busi hinter der neuen Theke in der Gaststätte in Vinn.

Foto: Norbert Prümen

Das erste Geschenk, das Antonietta und Andreas Busin erhielten, war eine Karte von Vinn, auf der ein Herz mit seiner Spitze auf die Humboldtstraße 42 zeigt. Dort eröffneten die beiden Gastronomen am Samstagnachmittag die Gaststätte „Fino“ neu, auf die die Vinner zu warten schienen, wie die übervolle Kneipe am Eröffnungstag zeigte. „Eine Kneipe steht für Geselligkeit und Gemeinschaft“, sagt Antonietta Busin. „Hier sind alle gleich, egal ob sie arm oder reich sind, egal woher sie kommen. Während der Pandemie haben alle gemerkt, wie wichtig Geselligkeit und Gemeinschaft sind. Sie kommen zurück.“