1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Fröbel-Gruppe eröffnet in Moers-Vinn Kindergarten mit 75 Plätzen

50. Kita in Moers : Fröbel-Gruppe eröffnet Kindergarten mit 75 Plätzen

Der Kindergarten „Marie Curie“ in Vinn ist die 50. Kita in Moers – und die erste Fröbel-Einrichtung in der Stadt. Die ersten Eingewöhnungen sind gestartet, Kinder aller Altersgruppen werden für die Eingewöhnung Anfang 2021 noch in die Warteliste aufgenommen.

Der Fröbel-Kindergarten „Marie Curie“ hat seine seine Türen für die ersten Kinder und Familien geöffnet. Die Einrichtung im Stadtteil Vinn ist die 50. Kita in Moers – und die erste Fröbel-Einrichtung in der Stadt. Mit insgesamt 75 zusätzlichen Betreuungsplätzen ist die Kita Teil der städtischen Kita-Offensive. 

Einrichtungsleiterin Swantje Eser (links) und Koordinatorin Katharina Stange am Kita-Eingang. Foto: Fröbel

Der Kindergarten bietet verschiedene Themenräume mit Platz für künstlerisches Gestalten und zum Handwerken – dies werden pädagogische Schwerpunkte der Einrichtung sein. Zudem strebt die Kita die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ an, womit auch ein Bezug zur Namensgeberin der Einrichtung hergestellt wäre. Besonders freuen werden sich die Kinder über ein Originalteil eines Traktors im Eingangsbereich. Das Außengelände mit Matschanlage und Bobbycar-Strecke lädt zum Toben und Entdecken ein. 

Das Team um Leitung Swantje Eser und Koordinatorin Katharina Stange arbeitet nach den Prinzipien der offenen Pädagogik. „Das bedeutet neben einer konsequent inklusiven Haltung im Team vor allem viel Freiraum für die Kinder. Jedes Kind darf selbst entscheiden, welchen Bildungsbereich es besuchen möchte, ob es lieber an einem musikalischen Angebot teilnehmen, forschen oder sich im Bewegungsraum auspowern möchte – dabei wird es selbstverständlich von unseren Erzieher*innen begleitet und auch immer wieder motiviert und bestärkt, Neues auszuprobieren“, sagt Eser. 

Als besonderen Pluspunkt sieht die Sozialarbeiterin und Erzieherin ihr multiprofessionelles Team – so arbeitet in der Einrichtung neben staatlich anerkannten Erzieherinnen auch Heilerziehungspflegerinnen und Sozialarbeiterinnen. Viele besitzen zusätzliche Qualifikationen und Talente im musisch-künstlerischen Bereich, die sie mit in die Kita einbringen. Sogar eine professionelle Puppenspielerin ist mit an Bord. 

Mit viel Liebe zum Detail hat das Team die Räume vorbereitet und freut sich nun, so Swantje Eser, „auf viele leuchtende Kinderaugen“. Die ersten Eingewöhnungen sind gestartet, Kinder aller Altersgruppen werden für die Eingewöhnung Anfang 2021 noch in die Warteliste aufgenommen. 

Fröbel ist Deutschlands größter überregionaler freigemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen. Fröbel betreibt 197 Krippen, Kindergärten und Horte sowie weitere Einrichtungen in zehn Bundesländern, insgesamt 4200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreuen 18.000 Kinder.

(RP)