Moers: Fotografien aus der digitalen Dunkelkammer

Moers: Fotografien aus der digitalen Dunkelkammer

Die Moerser Fotokünstlerin Petra Klein stellt ab dem morgigen Mittwoch im Kreishaus Wesel ihre Arbeiten aus.

Petra Klein, die bereits Anfang des Jahres im Rahmen des Erna-Suhrborg-Preises (3. Preis) auf sich aufmerksam machte, zeigt in der neuen Ausstellung ihre Gratwanderung zwischen der Fotografie und der Malerei.

Alle ihre großformatigen Werke sind auf Basis von Fotos entstanden, die die Künstlerin in ihrer digitalen Dunkelkammer am PC so lange bearbeitet, bis sie selbst beim Betrachten das wiederfindet, was sie bei der ursprünglichen Aufnahme empfunden hat. So kann das digitale "Malen" manchmal sehr lange dauern, bis sie mit einer Arbeit zufrieden ist. Erst dann lässt sie ihre Arbeiten drucken. In dieser Ausstellung, die den Titel "Zwischen den Welten" trägt, präsentiert sie ausschließlich Leinwanddrucke, die von der Straßenfotografie bis zu abstrakten Motiven, von schwarz-weiß bis zu kräftigen bunten Farben reichen. Es wird also spannend.

Die Künstlerin, Jahrgang 1958 und in Moers lebend, begann nach Aufgabe ihrer Berufstätigkeit als Mitarbeiterin im Qualitätsmanagement eines internationalen Konzerns ab 2013 als Fotokünstlerin. Ihrer Leidenschaft zur Fotografie und der Wechsel von analogen zu digitalen Kameras konnte die autodidaktische Fotokünstlerin nun intensivieren und ausbauen, ihrer Kreativität und Experimentierfreude freien Lauf lassen. Eine erstmalige Präsentation ihre Werke waren auf dem Xantener Kunstmarkt "KleinMontMatre" zu sehen.

  • Militär-Relikt aus dem Kalten Krieg : Die A 57-Landebahn ist Geschichte

Danach ging es Schlag auf Schlag, viele Ausstellungen folgten, sowohl Einzelausstellungen und noch mehr Ausstellungsbeteiligungen, Preise, Annahmen und lobende Erwähnungen. Die FotoKunst-Ausstellung wird am Mittwoch, 20. September, um 19 Uhr im Foyer des Kreishauses von Landrat Dr. Ansgar Müller eröffnet. Eine Einführung in die Ausstellung wird die Germanistin Frau Ina Tsoukalas halten. Einige Mitglieder der "Leichten Feder" aus Rheinberg werden anschließend zu ausgewählten Bildern ihre Texte und Gedichte vortragen.

Die Ausstellung "Zwischen den Welten" von Petra Klein ist bis einschließlich zum 27. Oktober im Foyer des Kreishauses zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE