1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

„Five o’Clock“-Konzerte in Moers: Neustart mit dem Jazz-Gitarristen Nico Maas.

Kultur in Moers : Gitarrist spielt beim Neustart der „Five o’Clock“-Konzerte

Maximal 60 Zuhörer sind in der evangelischen Stadtkirche erlaubt. Organisator Konrad Göke bittet um verbindliche Anmeldung bis Samstag.

Die „Five o’Clock“-Konzerte in der Stadtkirche starten nach einer langen Corona-Pause wieder in der Stadtkirche. Musikalischer Gast ist am Sonntag, 6. September, 17 Uhr, der Gitarrist Nico Maas. Er wurde 1989 in Aachen geboren und wuchs in einer musikalischen Familie auf. Nach ersten Schritten am Klavier erhielt er mit zehn Jahren Gitarrenunterricht, später auch Schlagzeugunterricht. Er studierte Jazz-Gitarre am Conservatorium van Amsterdam, war 2015 nominiert für das ‚Goldene Auge‘, für die ‚Beste Filmmusik International‘ im Rahmen des Züricher Filmfestivals. 2019 erhielt er den „Keep an Eye Filmscore Award“ für die beste Filmmusik des Keep an Eye Filmfestivals. Tourneen und Auftritte in verschiedensten Formationen brachten ihn in viele Länder Europas bis nach Australien.

Heute lebt Nico in Köln und ist als Multiinstrumentalist und Filmkomponist tätig. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine freiwillige Spende für die Künstler gebeten.

Das Konzert findet unter „Corona-Bedingungen“ statt. Die Besucherzahl wird auf 60 Besucher begrenzt bleiben. „Vor Corona hatten wir übers Jahr hinweg rund 4000 Besucher in unserer Stadtkirche, ein treues und spendables Publikum, so dass alle Künstler, die zum Teil von weit her zu uns kamen, kleine wie große Ensembles, nie enttäuscht von dannen gingen und gerne bereit waren und sind, wieder zu kommen“, berichtet Konrad Göke, Organisator der „Five o’Clock“-Konzerte. „Jetzt wagen wir einen Neustart, das wird nur funktionieren, wenn für jedes Konzert 60 Anmeldungen vorliegen, verbunden mit der Bereitschaft besonders spendabel zu sein, damit wir es verantworten können, die Konzertreihe weiter zu führen.“

Verbindliche Anmeldungen für das Konzert nimmt Konrad Göke bis Samstag, 12 Uhr, unter info@korad.goeke.de und mobil unter der Rufnummer 0176 6310 8636 entgegen.

(rp)