Moers: FBG Moers begrüßt ihr 50. Mitglied

Moers: FBG Moers begrüßt ihr 50. Mitglied

Die Mitglieder der Freien Bürger-Gemeinschaft Moers (FBG) freuen sich über Zuwachs: Vorsitzender Claus Peter Küster begrüßte auf der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte "Liesen Eiche" das 50. Mitglied mit einem Blumenstrauß. Bei den Vorstandswahlen wurde Küster bestätigt. In den nächsten zwei Jahren steuert er mit dem zweiten Vorsitzenden Wolfgang Mattus, Schriftführerin Ina Zajdowski und Schatzmeisterin Doris Küster die FBG. Immerhin zehn weitere FBG-Mitglieder mit Tatendrang bewarben sich anschließend um die sechs Beisitzer-Positionen. Gewählt wurden: Antonio Commatteo, Stefan Doll, Udo Erich, Jorge Müller, Thomas Schulze und Kevin Sparka.

Die FBG hat als einzige im Rat vertretene politische Gruppierung mit dem US-Amerikaner Thomas Schulze einen Kandidaten aufgestellt, der im neuen Integrationsrat ein Mandat für die Freien Bürger erringen konnte. Ein weiteres stimmberechtigtes Mitglied stellt die FBG-Fraktion mit Ratsherrn Wolfgang Mattus. Küster, gleichzeitig Fraktionsvorsitzender der FBG, berichtete über die so positiven wie ansprechenden Pläne und Aktivitäten der Firma MAB zum Bau einer neuen Altstadt am "Königlichen Hof". Aber auch die ernsten Themen wurden kritisch konstruktiv beleuchtet, etwa das Haushaltssicherungskonzept. Außerdem wurden die Ergebnisse der ersten Gespräche mit der Piratenpartei und mit "Wir Rentner machen mobil (WRmm)" über eine Zusammenarbeit und Aktivitäten zur zeitgemäßen Umgestaltung von Abfallsatzung und Müllgebühren präsentiert. Daran schloss sich der Bericht von Marianne Meylahn (stellvertretende Vorsitzende der VWG-Fraktion im Weseler Kreistag) nahtlos an. Kreisumlage sowie Anträge mit Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Kreisgebiet wurden thematisiert werden. Nach kurzer Diskussion wurde entschieden, die übliche FBG-Jahresspende in Höhe von 250 Euro dem Verein "Väter helfen Vätern" zukommen zu lassen.

(RP)