Kamp-Lintfort Eyller Berg: Landesamt hat keine Bedenken

Kamp-Lintfort · Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) hat für die Deponie Eyller Berg aktuelle Ergebnisse der Dioxin und PCB-Messungen aus diesem Jahr bis Oktober mitgeteilt.

"Die Werte belegten, dass die gemessenen Gehalte an organischen Substanzen im Staubniederschlag nach wie vor niedrige Werte aufweisen", heißt es in der aktuellen Pressemitteilung. Auffällige Einzelwerte seien nicht vorhanden. Die Werte für diese Luftschadstoffe lägen deutlich unter den Jahresmittelwerten von NRW.

Die umfangreiche Überprüfung der Deponie aufgrund von erhöhten Gehalten an Blei und Nickel im Staubniederschlag in der Messstelle auf der nordwestlichen Seite der Deponie habe ergeben, dass der Betreiber "alle Maßnahmen zum Schutz vor Staubemissionen im relevanten Zeitraum eingehalten" habe und es keinen Anlass zu Beanstandungen gebe. Der Bericht ist bald im Internet einzusehen unter

www.lanuv.nrw.de/umwelt/schadensfaelle/andere.htm

(RP)