1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Eun-Sup Jang Kantor an der Stadtkirche Moers

Stadtkirche Moers : Eun-Sup Jang startet mit viel Elan

Der Kantor der Stadtkirche ist seit einem Jahr im Amt. Corona erschwerte die Umsetzung von Ideen und Konzepten. Allmählich klärt sich die Infektionslage. Und zum Vorschein kommt beispielsweise die Konzertreihe „Orgel Plus“, deren Auftaktkonzert am 30. August stattfand und unter den Besuchern eine positive Resonanz fand. Weitere Konzerttermine stehen fest.

Seit einem Jahr ist Eun-Sup Jang nun Kantor in der Moerser Stadtkirche. Nach einem motivierten Start wurde es dann – coronabedingt – ungewohnt still: keine Konzerte, keine Chorproben. Dennoch wurde fleißig an neuen Konzepten und Ideen gearbeitet.

Eine dieser Ideen ist die neue Konzertreihe „Orgel Plus“. Der Kantor begrüßt dazu verschiedene Musiker und begleitet sie an der Orgel. Das Auftaktkonzert am 30. August mit Geigerin Natascha Lenhartz wurde gut angenommen. Und das, obwohl eine persönliche Anmeldung erforderlich war und Hygienemaßnahmen eingehalten werden mussten.

Von dem erfreulichen Start ermutigt, werden die Konzerte in der Stadtkirche nun vorsichtig fortgeführt: „Orgel Plus“ wird zukünftig einmal im Monat stattfinden. Am 11. Oktober um 17 Uhr gibt es ein buntes Programm von Barock bis Modern mit Stefan Büscherfeld an der Trompete. Eun-Sup Jang freut sich auf ein Zusatzkonzert am 25. Oktober um 17 Uhr unter dem Titel „Herbstklänge mit Märchen und Fantasien“, bei dem eine südkoreanische Gruppe, bestehend aus Elina Kim (Sopran), Younjin Ko (Bariton) sowei Junju Oh (Klavier) zu Gast sind. Am 22. November gibt es dann ein besinnliches „Orgel Plus“-Konzert mit Beate Starken am Cello und am 13. Dezember geht es adventlich weiter mit der Harfenistin Isabelle Marchewka.

Pfarrerin Christiane Münker-Lütkehans freut sich über den neuen Aufbruch: „Die vielfältige Musik ist ein Schatz für die Gemeinde. Genauso wie die Besucher sind wir froh, dass endlich wieder Musik erklingt.“ Die drei Chöre der Gemeinde waren in den vergangenen Monaten in ihren Proben eingeschränkt, genauso wie der Posaunenchor und das Orchester. Doch die Situation hat auch besondere Chancen gebracht: So erfreute der Posaunenchor in den vergangenen Monaten dank einer Sondergenehmigung mit Auftritten vor verschiedenen Seniorenzentren.

Auch beim Freiluft-Erntedank-Gottesdienst am 4. Oktober werden die Bläser dabei sein. Da der Gemeindegesang nicht erlaubt war, haben Chormitglieder ihre solistischen Begabungen im Gottesdienst gezeigt. Und das Orchester hat sich ebenfalls neue, kleinere Formen gesucht, etwa mit einem Streichquintett.

Am 4. Oktober um 17 Uhr erklingt in der Reihe „Five o’Clock“ Klezmer-Musik des Duos „Tangoyim“. Schon jetzt werde wegen großer Nachfrage ein zweites Konzert am gleichen Abend um 19 Uhr geplant, berichtet Organisator Konrad Göke. Bei ihm kann man sich auch unter E-Mail info@konrad-goeke.de oder Telefon 02841 780055 anmelden. Für alle anderen Konzerte ist eine Anmeldung bei Eun-Sup Jang unter E-Mail jang@kgm-moers. de oder Telefon 02841 9317779 erforderlich.