1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Rheurdt: Erstes Kinderfest im Rheurdter Zwergenland

Rheurdt : Erstes Kinderfest im Rheurdter Zwergenland

Die Awo-Kita, seit 2017 in Containern untergebracht, zieht bald in die ehemalige Grundschule um.

Mit ihrem Kinderfest passte die Rheurdter Awo-Kindertagesstätte Zwergenland am Schulweg genau in die bundesweite Kampagne "Echtes Engagement - Echte Vielfalt - Echt Awo". Das Fest sorgte bei den Kindergartenkindern für einen gelungenen Nachmittag mit jeder Menge Spaß bei den Spielstationen und anderen Vergnügungen. Extra für die Besucher hatten sie eine kleine Vorführung einstudiert. Die Erwachsenen nutzten die Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand und die Planungen am Schulweg in der ehemaligen Grundschule zu orientieren.

"Wir sind mit dem Zwergenland seit 2017 in den Containern", sagte Einrichtungsleiterin Sabrina Kleinen. 20 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren erleben derzeit ihre Kindergartenzeit und werden auch dabei sein, wenn sie in die gegenüberliegenden neuen Räumlichkeiten umziehen. "Daher ist unserer erstes Kindergartenfest schon eine Besonderheit", sagt Awo-Vorsitzender und pädagogischer Leiter Dirk Ketelaers. Führungen durch die ehemalige Grundschule nutzten die Besucher daher, um sich ein Bild von den anstehenden Bauarbeiten und der Nutzung des Gebäudes zu machen. Geplant ist dort der Standort des Awo-Zwergenlandes für 40 Kinder, eine Kindertagespflege wie auch Seniorenangebote unterzubringen.

  • Rheurdt : Awo-Kita soll nächstes Jahr umziehen
  • Haan : Ein Mann leitet jetzt die Kita Zwergenland
  • Geldern : Awo-Aktionswoche: Echtes Engagement und echte Vielfalt

Ein sogenanntes Mehrgenerationenhaus, in dem sich Jung und Alt begegnen, so das Konzept, das von einem Investor umgesetzt wird. "Für uns ist es eine wirklich tolle Lösung, denn die Container waren nur als eine Übergangslösung gedacht", so Ketelaers. Weil 2016 nicht genügend Kita-Plätze vor Ort vorhanden waren, das Bistum Münster die Einrichtung einer weiteren Gruppe in der Kirchengemeinde nicht befürwortete, fragte die Verwaltung bei der Awo nach. Die reagierte umgehend mit der Einrichtung eines Betreuungsangebots in zehn roten Containern als Übergangslösung. "Ein Provisorium, das in absehbarer Zeit ein Ende haben wird", sagt Sabrina Kleinen. "Dann werden Kinder ab zwei Jahre ins Zwergenland kommen können." Die Verdopplung der Plätze bedeutet zugleich eine personelle Aufstockung "Wir haben dann Platz für 40 Kinder. Aktuell haben wir zum neuen Kindergartenjahr 34 Kinder und bieten daher noch Plätze an", so Sabrina Kleinen.

Das Zwergenland arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz, der besonders das Spielen in der Natur und im Außengelände vorsieht. Die Betreuungszeiten sind von 7.30 bis 16.30 Uhr. Informationen unter 0152 568 15 785 oder per Mail unter Kita-rheurdt@awo-kreiskleve.de.

(sabi)