Festival: Erster Battle Rap in der Eventhalle

Festival : Erster Battle Rap in der Eventhalle

Mit dem ersten Olymp-Festival am Samstag, 9. Juni, in der Enni-Eventhalle am Solimare möchte Veranstalter Merlin den Battle-Rap am Niederrhein bekannt machen.

Das Olymp-Festival bringt einen ganzen Tag Battlerap nach Moers. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der Battlerap-Bundesliga seit Ende 2017 im Rheinberger Aratta Club findet am Samstag, 9. Juni, mit dem Olymp-Festival in der Moerser Enni Eventhalle das deutschlandweit erste Festival für Battle-Rap statt. Für das ganztägige Programm konnten Rapper aus ganz der gesamten Bundesrepublik für Auftritte und Live-Battles gewonnen werden. Die bisherigen Veranstaltungen der Battlerap-Bundesliga (BRB) im Moerser Aratta Club seien ein voller Erfolg mit ausgelassener Stimmung unter den zahlreichen Zuschauern und Rappern gewesen, die aus Deutschland und der Schweiz und Luxemburg angereist waren. Die Videos der Battles erreichen auf dem Internetportal Youtube laut Veranstalter regelmäßig Klickzahlen im fünfstelligen Bereich. Mit dem ersten Olymp-Festival am 9. Juni möchte BRB-Macher Merlin, unter diesem Namen selbst als Rapper in der deutschen Battle-Szene aktiv und bekannt, Battle-Rap in der Region nun endgültig wieder verankern. "Battlerap wird als Kunst- und Unterhaltungsform immer beliebter, und es ist an der Zeit, neben Berlin und München auch NRW wieder als Battlehochburg zu etablieren", erklärt der Gladbecker. Beim Olymp-Festival wird es fünf sogenannte Written-Battles geben. Es treten gegeneinander an: Ji-Zi versus Gregpipe; Ssynic versus Davie Jones; JAW versus Finch Asozial; Robscure vs Cashisclay und Kato versus Fourseven. Alle Kontrahenten sind laut Veranstalter bereits über einschlägige Formate im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt. Für die Written Battles hatten die Gegner im Vorfeld mehrere Wochen Zeit, passgenaue A-cappella-Texte vorzubereiten.

Die Live-Battles wechseln sich ab mit Auftritten von Battlerap-Veteranen, die sich mittlerweile eher auf ihre musikalische Karriere konzentrieren. Mit dabei sind die Live Acts PA Sports, Punch Arogunz ft. Twizzy, Lakmann One, Gebrüder King (Mighty Mo & Nedal Nib), Morlockk Dilemma sowie eine Cypher der Battlerap-Allstars (Vyrus & MightyMacFluff, Lyrico, Proton, Falk & Khacoby, Tobi Nice). Es erwartet die Gäste neben dem musikalischen Programm ein großer Außenbereich mit Essensständen, Cocktails und Sisha-Lounge. Für die Anfahrt zur Eventhalle wurde neben den öffentlichen Verkehrsmitteln ein Shuttlebus-Service zwischen dem Moerser Hauptbahnhof und der Eventhalle eingerichtet. Im Anschluss findet eine HipHop-Party statt. Das Ende der Veranstaltung ist offen. Der Einlass ist ab zwölf Uhr, der Eintritt beträgt 27 Euro zuzüglich Systemgebühr im Vorverkauf und 35 Euro an der Abendkasse. Battle-Rap, ursprünglich in den USA entstanden, wird auch in Deutschland immer beliebter. Früher eher eine Nischenspielart von Rap-Musik, erreichen Videos von deutschen Rap-Battles im Internet mittlerweile Klickzahlen in Millionenhöhe. Bei einem Rap-Battle handelt es sich um einen verbalen Schlagabtausch zwischen (meist zwei) Rappern, die mit Wortwitz und sogenannten "Punchlines" versuchen, den Gegner auszustechen und das Publikum von sich und ihren Reimen am Mikrofon zu überzeugen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE