Moers Anno Dazumal: Ernst-Holla-Straße – Ehre für den Widerständler

Moers Anno Dazumal: Ernst-Holla-Straße – Ehre für den Widerständler

Die Verbindung zwischen Heinrichstraße und Moselstraße blieb stadtplanerisch lange Zeit unbeachtet. In der Katasterurkarte von 1831 findet sich bloß ein namenloser Weg.

Erst 1906 wird dieser Grenzweg zwischen Moers und Hochstraß zur Alexanderstraße (Foto um 1950) umbenannt. 1964 beschloss der Rat die Umbenennung in Ernst-Holla. Holla war Bäcker- und Landesinnungsmeister aus Moers, widmete sich zu Zeiten der Weimarer Republik der Politik (Zentrum). 1933 schalteten ihn die Nationalsozialisten als Abgeordneten aus – 1944 wurde er als Widerständler verhaftet. Nach dem Krieg wurde er bis 1963 Mitglied (CDU) des Moerser Stadtrates, Landtags- sowie Bundestagsabgeordneter.

Oben im Artikel finden Sie einen sogenannten Slider. Dort haben wir beide Fotos digital übereinandergelegt. Sie können mit einem Wisch von der Gegenwart in die Vergangenheit reisen und wieder zurück.

(kt)