Entdecken bei der Nacht der Bibliotheken

Bildung in Moers : Entdeckungstour bei der Nacht der Bibliotheken

„Mach es!“ heißt es am 15. März und richtet sich an Leute, die Lust am „Selbermachen, Ausprobieren und Entdecken von Neuem“ haben.

Eine satirische Lesung, Lateinamerikanische Klänge, Cocktails, Fingerfood und ein Quiz für Groß und Klein. Wie immer hat auch die in diesem Jahr zum achten Mal in der Moerser Stadtbücherei stattfindende „Nacht der Bibliotheken“ wieder Einiges zu bieten. „Mach es!“, heißt das Motto und richtet sich damit vor allem an Leute, die Lust am „Selbermachen, Ausprobieren und Entdecken von Neuem“ haben. Jetzt stellten die Moerser Büchereileiterin Ursula Witsch und ihre Kollegin von der VHS Moers/Kamp-Lintfort, Beate Schieren-Ohl, das Programm im Hanns-Dieter-Hüsch-Haus vor.

„Es ist unsere erste gemeinsam gestaltete „Bibliotheksnacht“. Und wir freuen uns sehr darüber“, erklärte Ursula Witsch dabei. „Wir haben natürlich schon viele gemeinsame Veranstaltungen gemacht, aber diese Kooperation hier ist neu.“ Entsprechend abwechslungsreich ist das Programm, das die Besucher am Freitag, den 15. März im Hanns-Dieter-Hüsch-Haus erwartet. Das beginnt in diesem Fall bereits am Nachmittag um 16 Uhr mit drei stündlich auf einander folgenden Quiz-Veranstaltungen für Menschen ab acht Jahren, bei denen es vor allem um die Beantwortung von Fragen rund um die Aufgaben und Organisation einer öffentlichen Bibliothek gehen wird. Jede Quiz-Runde dauert etwa 30 Minuten. Natürlich darf vor- und nachher auch das übrige Bibliotheksangebot ausgiebig in Augenschein genommen werden. Ab 18.30 Uhr wird es dann im Eingangsbereich des Hauses ein gut einstündiges Konzert mit lateinamerikanischen Fandango-, Bolero-, Tango- und neuen Tangoklängen des Akkordeonspielers und Professors für spanische Literatur- und Kulturwissenschaft der Uni Duisburg-Essen Helmut C. Jacobs geben, bei dem die Besucher zusätzlich auch noch einiges über die soziokulturelle Geschichte dieser Musikrichtungen erfahren werden. Diese von der VHS organisierte Veranstaltung ist – wie auch das vorherige Bibliotheksquiz – kostenlos. Anschließend bietet die vor allem in der VHS Kamp-Lintfort für ihre Kochkurse bekannte Dozentin Yanti Susanti Güttler den Gästen ab 19.30 Uhr für einen kleinen Unkostenbeitrag ein umfangreiches, selbstgemachtes Fingerfood-Menü an. Dazu werden vom benachbarten „Café Pilatus“ diverse Cocktails und andere schmackhafte Getränke serviert. Den eigentlichen Höhepunkt der diesjährigen Moerser „Nacht der Bibliotheken“ wird dann ab 20.30 Uhr der Kölner Comedian Moritz Netenjohann mit einer satirischen Lesung aus seinem 2017 beim Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienenen Erfolgsroman „Milchschaumschläger“ gestalten.

Die Karten dafür kosten im Vorverkauf in der Moerser Thalia- und Barbarabuchhandlung 12 und an der Abendkasse 15 Euro. „Ich denke, wir bieten da ein tolles Programm für die Besucher unserer diesjährigen „Nacht der Bibliotheken“ an, fand Ursula Witsch am Dienstag, was wahrlich stimmt.

Mehr von RP ONLINE