Moers: Enni bereitet sich auf erneuten Wintereinbruch vor

Moers: Enni bereitet sich auf erneuten Wintereinbruch vor

Nachdem der Winter zuletzt eine kleine Pause eingelegt hatte, haben die Temperaturen nun wieder angezogen. Autofahrer mussten schon gestern kratzen, Fußgänger die Kragen hochstellen. "Und daran wird sich bis Ende der kommenden Woche nichts ändern", weiß Ulrich Kempken. Der für den Winterdienst zuständige Abteilungsleiter der Enni Stadt & Service hat seine Leute in Rufbereitschaft versetzt. "Die nächsten Nächte werden frostig, auch tagsüber kommen die Temperaturen kaum über den Gefrierpunkt hinaus. Abgesehen von ein bisschen Schneeregen am Freitag soll es aber trocken bleiben", sagt der Fachmann, der wegen der Luftfeuchtigkeit dennoch mit Glättebildung rechnet. So werden die Enni-Mitarbeiter in den kommenden Nächten bekannte Problemstellen im Stadtgebiet kontrollieren und gegebenenfalls die Mannschaft zum Streudienst zusammentrommeln.

Nachdem der Winter zuletzt eine kleine Pause eingelegt hatte, haben die Temperaturen nun wieder angezogen. Autofahrer mussten schon gestern kratzen, Fußgänger die Kragen hochstellen. "Und daran wird sich bis Ende der kommenden Woche nichts ändern", weiß Ulrich Kempken. Der für den Winterdienst zuständige Abteilungsleiter der Enni Stadt & Service hat seine Leute in Rufbereitschaft versetzt. "Die nächsten Nächte werden frostig, auch tagsüber kommen die Temperaturen kaum über den Gefrierpunkt hinaus. Abgesehen von ein bisschen Schneeregen am Freitag soll es aber trocken bleiben", sagt der Fachmann, der wegen der Luftfeuchtigkeit dennoch mit Glättebildung rechnet. So werden die Enni-Mitarbeiter in den kommenden Nächten bekannte Problemstellen im Stadtgebiet kontrollieren und gegebenenfalls die Mannschaft zum Streudienst zusammentrommeln.

Fragen zum Winterdienst beantwortet die Enni unter der Servicenummer 0800 222 10 40.

(RP)