1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Einsatz in Moers: Feuerwehr rettet Schwerverletzten aus tiefem Schacht

Einsatz in Moers : Feuerwehr rettet Schwerverletzten aus tiefem Schacht

Ein 34 Jahre alter Mann fiel aus derzeit noch ungeklärter Ursache im Garten eines Einfamilienhauses in einen sieben Meter tiefen Sickerschacht.

Am Freitagmittag ist es am Zedernweg zu einem dramatischen Unglück gekommen, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Wie die Feuerwehr mitteilt, fiel ein 34 Jahre alter Mann aus derzeit noch ungeklärter Ursache im Garten eines Einfamilienhauses in einen sieben Meter tiefen Sickerschacht und blieb schwer verletzt am Boden liegen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Vor Ort begann eine aufwendige Rettungsaktion.

„Die große Schwierigkeit bestand darin, dass der Schacht circa einen Meter Durchmesser hatte und die Person im unteren Bereich eine schwere Beinverletzung durch den Sturz davongetragen hatte“, berichtet  Einsatzleiter Christian Heekeren. „Zudem bereitete der Sauerstoffgehalt in den tiefen Schacht große Sorgen.“ Spezialkräfte, eine Höhenrettungsstaffel der Berufsfeuerwehr Oberhausen sowie einen speziellen Abrollbehälter mit Baumaterialien von der Berufsfeuerwehr Duisburg wurden angefordert, um im Notfall einen sogenannten Parallelschacht installieren zu können.

Mit einer Steckleiter wurden zwei Einsatzkräfte zu dem verletzten 34-Jährigen herabgelassen, der Patienten anschließend mit Seilen und Gurten fixiert und durch Muskelkraft hochgezogen. Nach 40 Minuten gelang es den Einsatzkräften den lebensgefährlich verletzten Mann zu retten. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.