Moers: Die "Kofferjagd" am Schlosstheater geht weiter

Moers: Die "Kofferjagd" am Schlosstheater geht weiter

Um Trolle und Legenden geht es in der nächsten Folge des Musiktheaterstücks "The Suitcase - Verloren in Moers" des Franzosen Francois Sarhan. Premiere ist am Samstag, 17. März, 19.30 Uhr, im Schlosstheater. Die Protagonisten in der eigens für Moers entwickelten Inszenierung sind auch im dritten Teil auf der Jagd nach einem geheimnisvollen Koffer. "Im Fokus steht dieses Mal der Taxifahrer Schmuk, der von Matthias Heße gespielt wird", berichtet Larissa Bischoff, Dramaturgin am Schlosstheater. Dem Taxifahrer, der nicht einmal mehr seiner Lebensgefährtin Monika (Lena Entezami) traut, wird seine Paranoia zum Verhängnis.

Schmuk lässt sich mehr und mehr durch die zwielichtigen Gauner Ladislas (Patrick Dollas) in die Irre führen. "Das Besondere im Vergleich zu den ersten Folgen ist, dass gleich drei Schauspieler sowie drei Musiker auf der Bühne zu erleben sind", sagt Bischoff. Sabine Akiko Ahrendt wird eine Strohgeige, Annegret Meyer-Lindenberg eine Strohviola spielen. Mit dabei sind Ernst Surberg am Keyboard sowie Autor und Komponist Francois Sarhan, der das Musiktheaterstück in vier Teilen ersonnen hat. Sarhan zeichnet auch für Bühnenbild, Kostüme und ein Live-Video verantwortlich.

Die Produktion wird durch den Fonds Experimentelles Musiktheater ermöglicht. Damit bieten NRW-Kultursekretariat und Kunststiftung Teams von Theatermachern die Möglichkeit, experimentelle Musiktheaterprojekte an Stadttheatern zu realisieren. Am Sonntag, 11. März, 11.30 Uhr, findet eine Matinee im Schlosstheater statt.

(aka)
Mehr von RP ONLINE