1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Die Jugendbuch-Jury wird volljährig

Moers : Die Jugendbuch-Jury wird volljährig

Jeder Teilnehmer liest in den kommenden Wochen drei von 20 zur Auswahl stehenden Bücher.

250 Schüler aus acht Moerser Schulen lesen in den kommenden drei Monaten 20 Jugendbücher. Mit diesen Zahlen ging die Moerser Jugendbuch-Jury in die Startlöcher und feierte damit gleichzeitig ihren 18. Geburtstag. Wie schon in den Jahren zuvor hatte sich das 20-köpfige Vorbereitungsteam unter Projektleiterin Claudia Knust in den vergangenen Wochen wieder durch Berge von neuen Jugendbuchveröffentlichungen gelesen und dabei schließlich 20 Titel ausgewählt.

Das Vorbereitungsteam präsentierte seine Auswahl bei einer kleinen Geburtstagsfeier in der Moerser Zentralbibliothek. Alle in diesem Jahr ausgewählten Titel wurden zur eingehenden Betrachtung dekorativ auf einem Büchertisch drapiert, darüber hinaus stellten fünf Mitglieder des Teams den Inhalt ihres Buchfavoriten in einem kleinen Vortrag dar.

Dazu gehörten zum Beispiel die unter dem Titel "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" im Fischer-Verlag erschienene Geschichte zweier krebskranker Jugendlicher, die sich im Krankenhaus kennen und lieben lernen.

Auch das Jugendbuch des Carlsen-Verlages "Obsidian" mit Abenteuern der 17-jährigen Katy und einer Gruppe menschenähnlicher Außerirdischer, die sie in einer Kleinstadt des amerikanischen Bundestaates Virginia erlebt, ist unter den Favoriten.

Während in den vergangenen Jahren in erster Linie Fantasie-, Sience-Fiction- und Liebesromane gewählt worden waren, schafften es diesmal mit "Das Geheimnis meiner Mutter" zur Geschichte des Dritten Reiches und "Seitenwechsel" aus den Tagen des Berliner Mauerbaus auch zwei Bücher mit geschichtlichem Hintergrund in die engere Auswahl. "Weil wir jetzt mit 18 Jahren erwachsen geworden sind", begründete Arne Pauli diese Entscheidung.

Er gehört dem Vorbereitungsteam der Moerser Jugendbuch-Jury seit acht Jahren an und übernahm am Dienstag die Moderation der Präsentation. Die Auswahl und Vorstellung der diesjährigen Buchtitel war jedoch nur die erste Aufgabe des Teams.

In den kommenden Wochen werden dessen Mitglieder mit Hilfe von Bibliotheksleiterin Eva Schmelnik und ihren Mitarbeitern dafür sorgen, dass die ausgewählten Titel an die teilnehmenden Schulen verteilt werden, und die jungen Leseratten ihre Beurteilungen darüber abgeben.

Darüber hinaus gestaltet das Team traditionell am Ende eine Party in den Räumen der Moerser Zentralbibliothek, auf der die Siegertitel ausgiebig vorgestellt werden. Oft auch einer der Autoren zu einer Lesung anwesend ist.

Jeder Teilnehmer an der Moerser Jugendbuch-Jury ist verpflichtet, mindestens drei der zur Verfügung stehenden Bücher zu lesen und am Ende darüber eine Beurteilung abzugeben.

Mitmachen können alle Jugendlichen im Alter von zwölf und 16 Jahren, entweder in ihren Schulen oder direkt über die Zentralbibliothek der Stadt Moers.

(lang)