Der Sommerleseclub lockt in den Ferien in die Bücherei.

Neukirchen-Vluyn: Schmökern im Team und mit Logbuch

Zum elften Mal startet der Sommerleseclub in der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn. Spannende Aktionen warten zusätzlich auf die Teilnehmenden. Am Schluss wird eine große Party gefeiert.

Der Sommerleseclub (SLC) gehört einfach zu den Ferien und lädt ein, im Medienangebot der Bücherei zu stöbern. Erfahrungen dazu gibt genug, wie Büchereileiterin Katrin Steuten erklärt. „Seit 15 Jahren gibt es den Sommerleseclub. Wir sind seit elf Jahren dabei und nehmen diesmal mit elf weiteren Büchereien an einem Projekt teil.“

Zur Neuausrichtung innerhalb des Pilotprojektes gehört die Zielgruppe. „Das Schöne ist, dieser Sommerleseclub ist generationenübergreifend“, so Katrin Steuten. Nahmen früher Kinder im Alter von zehn bis 13 Jahren teil, sind diesmal schon Erstklässler teilnahmeberechtigt. „Wir haben eine Oma, die sich mit ihrem Enkel angemeldet hat. Alle Familienmitglieder können mitmachen, weil der SLC für alle geöffnet ist“, so Katrin Steuten.

  • Grevenbroich : Ran ans Buch mit dem Sommerleseclub

Heute startet die Sommeraktion zur Leseförderung, die das Kultursekretariat NRW Gütersloh neben Formaten wie Kulturrucksack oder Kulturstrolche koordiniert, und endet am 31. August. Anmelden können sich Teilnehmer in den Büchereien oder online. Einzelpersonen oder ein Team mit bis zu fünf Personen können mitmachen. Im Sommerleseclub bekommt der Teilnehmende für jedes gelesene Buch einen Stempel in das begleitende Leselogbuch. Drei Stempel braucht er, um am Ende des Leseabenteuers eine Urkunde zu ergattern. Teams mit vier Personen brauchen vier Stempel, Fünfer-Teams fünf Stempel. In das Logbuch gehört auch ein Steckbrief über das gerade gelesene Buch. Die Teilnahme am Leseclub fließt bei Schülerinnen und Schülern in das Zeugnis ein.

„Wir haben auch inhaltlich eine ganz neue, ganz andere Ausrichtung“, sagt Katrin Steuten. Drehte sich im vergangenen Jahr alles um digitale Medien, geht es diesmal ums Basteln. Die Teilnahme wird mit einem Einzelstempel belohnt. Gebastelt wird beispielsweise am 26. Juli und 7. August, jeweils 15 bis 17 Uhr, mit Barbara Peise-Schrinner. Im Workshop (ab acht Jahre) werden aus alten Büchern Kunstobjekte gemacht. „Hurra-Schleim“, lautet ein weiteres Motto. Aus haushaltsüblichen Zutaten wird Spiel-Glibber hergestellt. „Solche Aktionen haben geheime Superkraft“, sagt Steuten. „Alles in Schönschrift“ heißt es am 17. Juli und 16. August, jeweils 15 bis 17 Uhr. Alle Aktionen (telefonische Anmeldung unter 4851) finden in der Neukirchener Bücherei statt, da am Standort Vluyn die Bücherei vom 8. bis 31. August geschlossen ist. Die Anmeldeformulare liegen an beiden Orten aus, Start der Buchausleihe ist am heutigen Donnerstag. Am 31. August müssen die Leselogbücher zurückgegeben werden. Der Sommerleseclub feiert am 8. September seine Abschlussparty.