Kamp-Lintfort Das kostenlose "Wertstoff-Mobil" startet Anfang Mai

Kamp-Lintfort · Sperrmülldieben soll mit dem neuen Angebot das krumme Geschäft schwer gemacht werden. Auch Entrümpelungen sind möglich.

Kaum rausgestellt, schon aufgeladen: In Kamp-Lintfort haben in den vergangenen Monaten Sperrmülldiebe für Ärger bei der Stadt und bei Bürgern gesorgt. Die oft von den Niederlanden operierenden Banden nehmen in Windeseile alles mit, was Anwohner vor die Tür stellen. Für die Stadt und letztlich auch für die Bürger, die Müllgebühren zahlen müssen, geht der Wertstoff verloren.

Damit soll nun Schluss sein. Ab dem 2. Mai können Bürger das kostenlose Wertstoffmobil anfordern und müssen nichts mehr "vor die Tür" stellen. Die Banden sollen in die Röhre gucken, und gleichzeitig wollen die Initiatoren einen neuen Service bieten.

Das Ganze funktioniert so: Der Bürger meldet sich telefonisch, per E-Mail oder über ein Anmeldeformular bei der Stadt und fordert das Wertstoff-Mobil an. Ein Termin wird dann vereinbart. Das Mobil nimmt Elektroschrott, alle metallhaltigen Gegenstände und Alt-Textilien mit, ebenso große Kunststoffteile, die nicht in den gelben Sack gehören (etwa Wäschekörbe). Nicht mitgenommen werden Schadstoffe wie Farben oder Lacke. Das Wertstoff-Mobil ersetzt auch nicht den gewohnten Dienst der Sperrmüllabfuhr, dieser bleibt erhalten.

Das Wertstoff-Mobil ist ein Modellprojekt, das fürs erste ein Jahr lang laufen wird. Beteiligt sind neben der Stadt der Kreis, die Kreis Weseler Abfallgesellschaft und die SCI:Moers, die das Personal stellt (drei Personen). Die SCI arbeitet auch die Tourenpläne aus.

Die Erwartungen sind hoch, obwohl vermutlich das Projekt die eigenen Kosten nicht ganz decken wird, wie Udo Jessner, Prokurist der Kreis Weseler Abfallgesellschaft, erklärt. Doch wenn die Resonanz gut ist, könnte das Mobil ein Modell auch für anderer Städte im Kreis werden.

Neben dem kostenlosen Abholservice werden die Mitarbeiter auch Entrümpelungen von Wohnungen und Kellern anbieten. Das wird allerdings nicht kostenlos sein, aber doch preisgünstig.

Anfordern können Bürger das Wertstoff-Mobil bei Sina von Bebber unter 02842 912-424, sina.vanbebber@kamp-lintfort.de, www.kamp-lintfort.de/wertstoffmobil. Erreichbar ist sie montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags 14 bis 16 Uhr, donnerstag 14 bis 18 Uhr.

(s-g)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort