1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Covid-19-Fälle im Kreis Wesel: Zahl der Infektionen weiter gestiegen

Covid-19-Fälle im Kreis Wesel : Zahl der Infektionen weiter gestiegen

237 Fälle wurden bis Montagmittag offiziell nachgewiesen. Das sind 29 mehr als am Freitag.

Im Kreis Wesel ist die Zahl der Corona-Infektionen übers Wochenende weiter gestiegen. Bis Montagmittag, Stand 12 Uhr, wurden 237 Fälle offiziell, also labordiagnostisch, nachgewiesen. Das sind 29 mehr als am Freitag zur selben Zeit.

In Moers (43 Fälle) und Dinslaken (33 Fälle) gibt es laut der Statistik des Gesundheitsamtes die meisten Infektionen im Kreis Wesel, in Xanten (1) und Sonsbeck (1) die wenigsten. Die Zahlen für die übrigen Kommunen stellen sich wie folgt dar: Alpen 5, Hamminkeln 20, Hünxe 19, Kamp-Lintfort 11, Neukirchen-Vluyn 19, Rheinberg 13, Schermbeck, 15, Voerde 31 und Wesel 26. Zwei Menschen aus dem Kreis, die mit dem Virus infiziert waren, sind bislang gestorben: ein 85-jähriger Mann aus Dinslaken und ein 78-jähriger Mann aus Kamp-Lintfort.

Derweil haben die zentralen Abstrichzentren am Bethanien-Krankenhaus in Moers und an der Trabrennbahn in Dinslaken am Montag nach einer Woche Zwangspause wieder den Betrieb aufgenommen. Der Kreis Wesel hatte die Diagnosezentren, die nur mit einer Überweisung vom Hausarzt aufgesucht werden können, am Montag vor einer Woche im laufenden Betrieb geschlossen, weil Laborkapazitäten zur Untersuchung von Proben fehlten.