1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Corona-Schutzimpfung: Wie es ab Oktober im Kreis Wesel weitergeht

Corona-Schutzimpfung : Wie es ab Oktober im Kreis Wesel weitergeht

Die Impfzentren schließen. Ab 1. Oktober sollen in NRW niedergelassene Ärzte und Betriebsärzte das Impfen übernehmen. Gleichzeitig müssen Kreise und kreisfreie Städte dafür sorgen, dass der Betrieb im Notfall wieder hochgefahren werden kann.

Zum 30. September schließt das Impfzentrum des Kreises Wesel seine Standorte in Wesel und Moers. Das hat die NRW-Landesregierung im Juni so beschlossen. Das Impfgeschehen sollen damit ab dem 1. Oktober landesweit grundsätzlich die niedergelassenen Ärzte und Betriebsärzte übernehmen. Gleichzeitig sieht der Erlass vor, dass die Kreise und kreisfreien Städte weiterhin staatliche Basisstrukturen vorhalten, um bei Bedarf schnellstmöglich auf Veränderungen im Infektionsgeschehen reagieren zu können.

Derzeit entwickele der Kreis Wesel eine entsprechende Rückfallebene, teilt die Verwaltung mit. Die Niederrheinhalle in Wesel ist dafür ab 1. Oktober als Lage- und Logistikzentrum vorgesehen. Das heißt: Von der Niederrheinhalle aus wird eine speziell eingerichtete sogenannte Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) das weitere Impfgeschehen beobachten und bei Bedarf organisieren. Das tatsächliche Impfgeschehen unterstützt sie nur dann, wenn es in den vom Land vorgesehenen Grundstrukturen zu Schwierigkeiten kommt. Über weitere mobile Impfungen über den 30. September hinaus will der Kreis entsprechend berichten. 

  • Tampa Bay Lightning gewann in der
    Vor Saisonbeginn : NHL-Profis fast vollständig geimpft
  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Aktuelle Zahlen zur Pandemie : Corona – das ist die aktuelle Lage im Kreis Wesel
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für Deutschland : Zahl der vollständig Geimpften in Deutschland steigt um 77.278 auf 66 Prozent

Am Samstag, 18. September, steht das mobile Impf-Team des Kreises Wesel von 10 bis 16 Uhr an der Neutorgalerie in Dinslaken, Neutor Platz. Der Impfstandort Wesel, An de Tent 1, hat von 8 bis 20 Uhr geöffnet; der Impfstandort Moers, Asberger Straße 4, von 8 bis 14 Uhr.

Am Sonntag, 19. September, sind mobile Impfung am Kloster Kamp in Kamp-Lintfort möglich: Das mobile Impf-Team steht dort von 10 bis 16 Uhr an Rheurdter Straße 99. Der Impfstandort Wesel hat an diesem Tag von 8 bis 20 Uhr geöffnet, der Impfstandort Moers von 8 bis 14 Uhr geöffnet.

Am Montag, 20. September, gelten am Impfstandort in Wesel folgende Öffnungszeiten: 8 bis 20 Uhr. Zu allen Terminen können auch Kinder ab 12 Jahren gemäß Empfehlung der Ständigen Impfkommission geimpft werden. Die Coronaschutzimpfung ist kostenlos.