1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Corona-Regeln: Was in Moers ab Montag erlaubt ist

Corona-Regeln : Was in Moers ab Montag erlaubt ist

Das Land NRW hat die neue Coronaschutzverordnung mit den Regeln ab Montag, 8. März, veröffentlicht. Das Grafschafter Museum hat ab Dienstag wieder geöffnet, die Hauptstelle der Bibliothek ab Donnerstag.

Sie betreffen auch die Kontaktbeschränkungen: Private Treffen sind mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt. Kinder bis einschließlich 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Hausstand. Individualsport ist im Freien ebenfalls mit bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt. Kindergruppen mit höchstens zwanzig Personen (bis 14 Jahren) können unter freiem Himmel mit bis zu zwei Aufsichtspersonen beim Sporttreiben zusammenkommen. Voraussetzung: ein dauerhafter Mindestabstand von fünf Metern. Sportarten, bei denen das nicht gewährleistet ist, sind unzulässig.

Terminshopping und Museumsbesuche Kunden können in Geschäften des Einzelhandels nach vorheriger Terminvereinbarung einkaufen. Maximal ein Kunde pro 40 Quadratmeter ist zulässig. Für Geschäfte, die bisher geöffnet hatten, ändert sich nichts. Ab dem 8. März können auch Buchhandlungen, Gartenmärkte und Schreibwarenläden ohne Termine Kunden empfangen. Lockerungen gelten für Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlösser und Gedenkstätten. Dort sind Besucher mit Termin willkommen. Es gilt: Eine Person pro 20 Quadratmeter. Das Grafschafter Museum hat unter diesen Bedingungen ab Dienstag, 9. März, mit (auch kurzfristig möglicher) Terminvereinbarung unter Telefon 02841 201 68 200 zu den normalen Zeiten geöffnet.

Bibliotheken, Musikschule, Vhs Die Hauptstelle der Bibliothek Moers startet am Donnerstag, 11. März, wieder mit dem Präsenzbetrieb. Die Zweigstelle Kapellen öffnet am Dienstag, 16., Repelen am Mittwoch, 17. März. Bereits bestellte Medien können in der jeweiligen Bibliothek abgeholt werden. Auch dort gilt: maximal eine Person auf 20 Quadratmetern. Ab Montag, 8. März, ist musikalischer Unterricht in der Moerser Musikschule in einer Gruppenstärke von maximal fünf Schülern wieder zugelassen. Aus organisatorischen Gründen startet der Unterricht ab Montag, 15. März. Die Volkshochschule darf weiterhin noch keinen Präsenzunterricht durchführen, mit Ausnahme der Abschlusskurse für die Schulabschlüsse.
Kosmetik, Fußpflege, Piercing, Fahrschule Weitere Neuerungen beziehen sich auf Dienst- und Handwerkerleistungen, bei denen ein Abstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht möglich ist. Wenn der Kunde keine Maske oder diese nicht dauerhaft trägt, darf er nur mit einem tagesaktuellen Schnell- oder Selbsttest bedient werden. Das Ergebnis muss von einer Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden. Die Mitarbeiter müssen ebenfalls alle zwei Tage einen Schnell- oder Selbsttest vorweisen.

Wie es weitergeht Die weiterführenden Schulen in Moers beginnen am Montag, 15. März, mit dem Wechselunterricht. Genauere Informationen dazu erhalten Eltern und Schüler von der jeweiligen Schule. Weitere Änderungen kann es geben, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen über 100 oder unter 50 liegt sowie spätestens ab Montag, 22. März. Zu erwarten sind dann mindestens Lockerungen für die Außengastronomie, Theater, Kinos und kontaktfreien Sport drinnen beziehungsweise Kontaktsport draußen.