Aktuelle Zahlen der Pandemie Corona: Wieder höherer Anstieg der Neuinfektionen

KREIS WESEL · Die für den Kreis Wesel zuständige Gesundheitsbehörde hat am Mittwoch, 13. Mai, um 12 Uhr ihre Informationen zur Infektionslage im Zusammenhang mit dem Coronavirus aktualisiert. Danach traten gegenüber dem Vortag sieben Neuinfektionen auf. Das erhöht die Gesamtzahl der Infektionen auf 580.

Corona im Kreis Wesel: Wieder höherer Anstieg der Neuinfektionen
Foto: dpa/Hendrik Schmidt

(poe) Verzeichneten die amtlich festgestellten Corona-Infektionen im Kreis Wesel zuletzt einen nur mäßigen Anstieg von zwei Fällen, so meldet die Gesundheitsbehörde des Kreises am Mittwochmittag wieder einen gegenüber dem Vortag zunehmenden Anstieg. Die kumulierte Zahl der Infektionen stieg von 573 auf 580 Fälle an. Davon gelten 461 Personen als „genesen“, 25 sind gestorben. Als „genesen“ gelten die Menschen, die aus der Quarantäne entlassen wurden.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert, der die Neuinfektionen auf sieben Tage und 100.000 Einwohner berechnet, wird für den Kreis Wesel mit 5,9 angegeben. Berücksichtigt wurde bei dem Wert der Zeitraum vom 7. bis zum 13. Mai, dem 27 Neuinfektionen zugrundeliegen. Bund und Länder hatten sich darauf verständigt, einen Inzidenzwert von 50 als Obergrenze einzuziehen. Überschreiten die Neuinfektionen binnen einer Woche diese Zahl, sollen regional beziehungsweise örtlich die Lockerungsmaßnahmen überdacht werden.

Für die einzelnen Kommunen im Kreis Wesel sieht die Infektionslage mit Stand vom Mittwoch, 13. Mai, 12 Uhr, wie folgt aus:

Alpen (Gesamtzahl der Infektionen: 15, davon genesen 12 und verstoerben –),

Dinslaken (90, 68, 2),

Hamminkeln (34, 29, 1),

Hünxe (29, 26, 2),

■ Kamp-Lintfort (47, 30, 7)

Moers (103, 79, 4)

Neukirchen-Vluyn (41, 32, 3)

Rheinberg (46, 39, 0)

Schermbeck (36, 29, 0)

Sonsbeck (15, 10, 3)

Voerde (52, 48, 0)

■ Wesel (51, 47, 1)

Xanten (21, 12, 2).

(poe)