Comedy-Arts-Festival in Moers: Holger Ehrich hört auf

Festival in Moers: ComedyArts-Macher Holger Ehrich hört auf

Holger Ehrich, seit 2006 künstlerischer Leiter des Internationalen ComedyArts Festival Moers, wird Moers auf eigenen Wunsch zum 30.September verlassen. Das diesjährige 42. ComedyArts Festival wird er jedoch wie gewohnt gekonnt erfolgreich durchführen.

Zwölf Jahre lang war er für Konzept und Programmgestaltung des Festivals zuständig, seit er 2006 diese Aufgabe von Festivalgründer Werner Schrick übernommen hatte. In dieser Zeit hat er das erfolgreiche Festival durch viele Veränderungen gelenkt. Vor allem der Umzug vom Kastellplatz in die Eventhalle und die Etablierung einer hochkarätigen ComedyArts-Specials Reihe im Bollwerk 107 wurden unter seiner Leitung vollzogen.

Neben dem Festival konnte er zahlreiche zusätzliche Projekte in Kooperation mit anderen Moerser Kulturinstitutionen initiieren, etwas die Ausstellung „Humor-Helden der Heimat“ im Grafschafter Museum 2016 oder die Audiotour „M – Eine Stadt sucht einen Moerser“ im Rahmen von RUHR2010 gemeinsam mit dem Schlosstheater Moers.

Holger Ehrich gelang es in den letzten Jahren zahlreiche bekannte Künstler nach Moers zu holen, u.a. Carolin Kebekus, Torsten Sträter, Gerburg Jahnke, La Signora, Tumble Circus (IR).

  • Moers : Moers Festival sucht noch mehr Förderer

„Die Leitung des ComedyArts war eine große Ehre und Herausforderung für mich. Großen Spaß hat mir die Arbeit mit einem wirklich tollen und kompetenten Team gemacht. Ein großer Ansporn war stets das Moerser Publikum, das mit seinem Anspruch und seinem Enthusiasmus das ComedyArts schon seit so vielen Jahren trägt. Dem Festival werde ich selbstverständlich verbunden bleiben.“

„Natürlich bedauern wir sein Ausscheiden - auch persönlich - sehr. Die positive Entwicklung, die das Internationale ComedyArts Festival Moers im letzten Jahrzehnt verbunden mit dem Umzug des Festivals an einen neuen Spielort zurückgelegt hat, ist doch auch gerade mit seiner engagierten Arbeit verbunden“, sagte Wenke Seidel, Geschäftsführerin des Bollwerk 107 und des Internationalen ComedyArts Festivals. Sie ist zuversichtlich, die positive Entwicklung des Festivals fortsetzen zu können und ist gespannt auf neue Impulse, die von einer nachfolgenden künstlerischen Leitung zu erwarten sind. Der Geist des Festivals soll auf jeden Fall fortgeführt werden.

In Zukunft wird Holger Ehrich die Leitung des Kulturbetriebs der Stadt Schwerte übernehmen und damit die künstlerische Leitung der dortigen Kleinkunstwochen und des renommierten Festivals „Welttheater der Straße“.

(rei)