CDU-Vorschlag: Bötchen-Fahren auf dem Moersbach

Moers : CDU-Vorschlag: Bötchen-Fahren auf dem Moersbach

Die Moerser Christdemokraten wollen den Schloss- und Freizeitpark aufwerten. Auch im Gespräch: Wasserspiele und Fontänen an der Wall- und Grabenanlage.

Die CDU-Fraktion Moers hat zwei Anträge an den Rat zur touristischen Aufwertung des Schloss- und Freizeitparkes eingebracht. „Die CDU will Wasserspiele und Fontänen im Moersbach, um die Wall- und Grabenanlage aufzuwerten“, sagt Fraktionschef Ingo Brohl. „Am Übergang zwischen Schlosspark und Freizeitpark gab es früher Fontänen. Dort wollen wir auch in Zukunft wieder welche haben. Ebenso im Bereich Café Mehrhoff. Weitere Standorte soll die Verwaltung prüfen. Neben dem Effekt, unsere schönen Parkanlagen noch schöner zu machen, wollen wir dadurch aber auch auf zunehmend heißere Sommer reagieren. Dazu wollen wir auch Informationen zum Sauerstoffgehalt von der Verwaltung erhalten.“

Zudem, heißt es, wolle die CDU-Fraktion, dass der Moersbach zwischen Café Mehrhoff und dem Bereich Übergang Schlosspark-Freizeitpark für Bötchen-Fahren nutzbar gemacht wird. Fraktionschef Brohl: „Wir sehen, dass Paddeln auf der Niers oder auch Trettbootfahren am Krefelder Stadthaus gut angenommen werden und gefragt sind. Da fragen wir uns, ob nicht ein solches Angebot auch für Moers sinnvoll und machbar ist. Hier hoffen wir, dass Moers Marketing bei der Umsetzung helfen kann. Uns schwebt ein Anleger am Café Mehrhoff vor. Früher wurde der Moersbach mal für solche Freizeitaktivitäten genutzt. Dies könnte ein schönes Angebot sein: Erst schippern auf dem Moersbach und danach Einkaufen und Verweilen in der Altstadt oder umgekehrt.“

(RP)