Bürgermeisterwahlkampf in Moers: Diana Finkele soll für Grüne antreten

Bürgermeisterwahlkampf in Moers : Überraschung: Diana Finkele soll für die Grünen antreten

Finkele leitet die städtische eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bildung und das Grafschafter Museum. Sie soll für die Grünen als parteilose Kandidatin ins Rennen gehen.

Der Vorstand der Moerser Grünen hat am Donnerstagabend überraschend entschieden, Diana Finkele als Bürgermeisterkandidatin zu nominieren. Finkele leitet die städtische eigenbetriebsähnliche Einrichtung Bildung und das Grafschafter Museum. Sie soll für die Grünen in Moers als parteilose Kandidatin bei der Bürgermeisterwahl am 13. September antreten. Die offizielle Wahl soll in Kürze erfolgen.

Am Ende des Tages habe es sich gelohnt, mit einem sehr hohen Anspruchsdenken an die Suche einer geeigneten Kandidatin gegangen zu sein, heißt es in einem Statement des Ortsvereinsvorstands Moers. Es gehe um das höchste Amt in der Stadt und große Herausforderungen für die Zukunft – Klima, Jugend, ÖPNV, Haushalt. „Wir hofften, dass unsere Mitglieder das ebenso sehen.“ Als erste Betriebsleiterin des erfolgreichen Eigenbetriebs Bildung in Moers habe Finkele markante Zeichen für einen sachlichen und versierten Führungsstil auf der einen Seite und ein Höchstmaß an Innovationsfreude für das Museum auf der anderen gesetzt. „Eine bessere Kandidatin gibt es nicht.“