Betrunkener verletzt in Moers Rettungssanitäter und beleidigt Beamte.

22-Jähriger beleidigt Polizeibeamte : Betrunkener verletzt Rettungssanitäter

(ahar) Ein 22-jähriger Mann verletzte am Freitag im betrunkenen Zustand einen Rettungssanitäter und beleidigte Einsatzkräfte und Polizeibeamte. Zwei Polizistinnen fanden den Rheinberger gegen zwei Uhr reglos auf der Landwehrstraße.

Während die Polizeibeamtinnen und ein Rettungssanitäter den 22-Jährigen versorgten, wachte dieser auf und verhielt sich sofort aggressiv. Er trat und schlug um sich und verletzte dabei einen 41-jährigen Rettungssanitäter am Bein. Der 22-jährige Rheinberger wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wobei er die Einsatzkräfte zusätzlich mehrfach beleidigte. Anschließend spuckte er im Krankenhaus die Sanitäter und Polizeibeamten an.

Immer wieder werden Rettungskräfte und Polizisten Opfer von Angriffen und Beleidigungen alkoholisierter Personen. In Wesel hatte im August ein 36-Jähriger die Besatzung eines Rettungswagens der Feuerwehr angegriffen. Er trat und schlug plötzlich um sich, wobei er einen 23-jährigen Brandmeister leicht verletzte. Laut Angaben der Polizei stand der Angreifer unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Am gleichen Wochenende im August wurde ein Polizist bei einem Einsatz auf dem Schützenfest in Rheinberg verletzt. Alkoholisierte Randalierer Weilerswist hatten sich geweigert, die Örtlichkeit zu verlassen. Dabei war es zu einer Schlägerei gekommen, bei der fünf Personen verletzt wurden. Die Beamten mussten die Gruppe trennen. Ein Mann (22) aus Weilerswist leistete dabei Widerstand und verletzte einen Polizisten.

Im November wurden in Moers zwei Rettungssanitäter der Feuerwehr attackiert. Dort hatten am Rande einer Halloween-Feier zwei Tatverdächtige einen 22 Jahre alten Moerser zu Boden getreten und geschlagen. Als Rettungskräfte den Verletzten versorgen wollten, wurden sie von beiden Tatverdächtigen zunächst verbal angegriffen und anschließend körperlich attackiert. Die Sanitäter wurden so schwer verletzt, dass sie ärztlich versorgt werden mussten und ihren Dienst nicht fortsetzten konnten.

Der Rettungssanitäter, der am Freitag in Moers leicht verletzt wurde, blieb dienstfähig. Den 22-jährigen Mann aus Rheinberg erwartet ein Strafverfahren.

(ahar)