Moers: Berufskolleg bereitet Autosalon vor

Moers : Berufskolleg bereitet Autosalon vor

Bereits zum neunten Mal veranstalten die Schüler des Mercator-Berufskollegs im Bildungsgang "Automobilkaufleute" einen Autosalon. Auch wenn die Veranstaltung erst am 28. August stattfindet - die Schüler bereiten schon seit einigen Wochen den Salon vor.

Durchgeführt wird diese Veranstaltung mit der Hilfe vieler regionaler Autohäuser. Der Autosalon dient nicht nur der Berufsvorbereitung der Auszubildenden, den Besuchern werden neue Entwicklungen und Innovationen im Automobilbereich vorgestellt. In diesem Jahr geht es um das Thema "Drivestyle". Den Besuchern wird laut Berufskolleg vermittelt, wie wichtig und vielseitig der Nutzen und das Aussehen des Autos für den Kunden sind. Es verkörpert in der Gesellschaft mittlerweile mehr als nur ein Fortbewegungsmittel von A nach B. Zu bestaunen werden modernste Vehikel sein, elektrisch betriebene Kleinstwagen, kompakte Fahrzeuge und PS-Boliden werden vorgestellt.

Bereits im März hat die Mittelstufe der Berufsschulklasse Automobilkaufleute begonnen, den Autosalon vorzubereiten. Dazu zählt die Gestaltung von Plakaten und Flyern, die Einladungen verschiedener Organisationen wie beispielsweise ADAC, Deutsche Verkehrswacht und Crash Kurs NRW ebenso wie die Stellplatzvergabe für die zu erwartenden Fahrzeuge und die Standplanung, die mit Hilfe einer professionellen Software als Grundrissentwurf erstellt wird.

Der ADAC, die Dekra und die Polizei beteiligen sich am Autosalon des Mercator Berufskollegs und geben den Besuchern Einblicke in die Themen KFZ, Sicherheit und Verkehrsregeln. Der ADAC bringt den Überschlagssimulator mit, der auf spektakuläre Weise einen Überschlag in einem Fahrzeug simuliert. Wer den Mut hat, sich dieser Simulation zu stellen, hat die Chance dies zu tun. Die Straßenverkehrswacht bringt eine Drogen/Alkohol-Brille mit.

Es werden neue und leistungsstarke Autos der Marken Audi, BMW, Citroen, Dacia, Dodge, Fiat, Ford, Hyundai, Land Rover, Lexus, Mercedes, Mini, Nissan, Opel, Renault, Seat, Skoda, Suzuki, Toyota, Volkswagen, Volvo auf dem Schulhof präsentiert und ausgestellt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE