Bäder in Moers: Für den Ansturm gerüstet

Bäder in Moers : Für den Ansturm gerüstet

Wo lässt es sich bei Gluthitze besser aushalten als im Wasser? Wir haben die Enni Sport & Bäder gefragt, wie sich die Betreiberin des Solimare-Freibads und des Bettenkamper Meers für den großen Ansturm am wahrscheinlich heißesten Tag des Jahres rüsten.

5000 Badegäste, maximal – mehr sind im Moerser Solimare-Freibad nicht zugelassen. Unternehmenssprecher Frank Grusen ist sich trotzdem sicher, dass jeder, der in den kommenden Tagen ein Plätzchen auf einer der Liegewiesen zwischen Spraypark, Rutschenanlage und 25-Meter-Becken sucht, ein solches finden wird. „Am bisher bestbesuchten Tag haben wir über den ganzen Tag verteilt 4500 Badegäste gezählt“, sagt er. „Zulässig sind maximal 5000 Gäste zum gleichen Zeitpunkt. In den nächsten Tagen erwarten wir 3000 bis 4000 Tagesbesucher – mit täglich steigender Tendenz.“

Einlass An einem Wochenende Ende Juni gab es Besucherbeschwerden, weil sich zur Stoßzeit am späten Vormittag eine Schlange am Freibad-Einlass gebildet hatte. Die Enni hat versprochen, für die kommenden heißen Tage besser aufgestellt sein, unter anderem durch zusätzliches Kassenpersonal. Probleme bezüglich des Besucherandrangs gebe es seit dem Umbau und dem damit verbundenen Fokus auf Familien nicht, sagt Grusen. „Wünschenswert wäre jedoch, wenn noch mehr Gäste mit dem Rad oder per Bus anreisen.“

Öffnungszeiten Die Bäder der Enni sind in den Ferien länger geöffnet: Im Aktivbad am Solimare können die Gäste montags bis freitags von 6.30 bis 19 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 19 Uhr schwimmen. Das Freibad öffnet von 10 bis 20 Uhr, das Bettenkamper Meer ebenfalls. „Mein Tipp: Im Aktivbad können Frühschwimmer zwischen 6.30 und 8 Uhr werktags in den Sommerferien die beiden Außenbecken nutzen“, sagt Grusen. „Der Frühschwimmertarif liegt für Erwachsene bei 3,60 Euro.“

Sicherheit Damit Konflikte gar nicht erst nicht eskalieren, beschäftigt die Enni bereits seit Jahren einen Security-Dienst. Dessen Mitarbeiter kümmern sich vor allem darum, dass es auf den Liegewiesen friedlich bleibt. Bis zu vier Security-Leute sind an sehr heißen Tagen im Solimare im Einsatz – je nach Besucheraufkommen. „Darüber hinaus unterstützen uns Sanitäter vom Verein für Sanitätsdienste“, erklärt Grusen. „Für die Sicherheit im Wasser ist in allen Bädern ist ein Schwimmmeister als Schichtleiter vor Ort. Er wird durch Rettungsschwimmer, Techniker, Kassen- und Servicepersonal unterstützt.“ Am Naturfreibad Bettenkamper Meer gibt es kein Security-Personal. Im Juni wurden im Solimare Spinde aufgebrochen. Die Täter nahmen Bargeld, Smartphones und Personalausweise mit. Die Polizei rät deshalb, nur so viel Bargeld wie nötig ins Schwimmbad mitzunehmen und Ausweise oder andere Wertgegenstände zu Hause zu lassen.

Preise Erwachsene zahlen im Solimare 5 Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 3 Euro; die Familienkarte kostet pro Tag 12 Euro, das Ferienticket 22,50 Euro. Für einen Besuch am Bettenkamper fallen 2 Euro Eintritt pro Person an. Für alle Gäste steht dort ausschließlich ein Kassenautomat parat. Deshalb: Eintrittsgeld mitbringen.

Mehr von RP ONLINE