Rheurdt Auf Sinnesliegen die Schaephuysener Natur erleben

Rheurdt · Die Interessengemeinschaft Schaephuysener Bürger und Vereine gestaltet einen Wanderweg zum "Sonnenkino" um.

 Das Team um Jörg Rottmann (rechts) stellt die erste "Sinnesliege" auf.

Das Team um Jörg Rottmann (rechts) stellt die erste "Sinnesliege" auf.

Foto: Marcus Koopmann

Die Arbeitsgruppe "Natur erleben und Outdoorsport" gehört zur Interessengemeinschaft Schaephuysener Bürger und Vereine (IG). Am Samstag startete ihr Projekt "Sinnesliegen" entlang des Weges zum Michaelsturm. "Rund sechs Monate Vorbereitungszeit hatten wir für das Projekt, das wir jetzt im Frühjahr und bei Sonnenschein starten", sagen Jörg Rottmann und Martin Erben. Unterstützung kam aus der Gemeindeverwaltung. In Teamarbeit bereiteten die Saelhuysener Schützenbrüder, Feuerwehr und Mitglieder des Marine-Spielmannszuges das Projekt vor. Bereits stehende Bänke entlang des Wegs wurden repariert, die vier neuen Standorte der geschwungenen Holzliegen vorbereitet. Sie stammen aus der Werkstatt von Tönnis Metallbau und laden Naturbegeisterte zu einem Schauspiel unter freiem Himmel ein. "Auf den Sinnesliegen können Familien Picknick machen, den Sonnenaufgang oder -untergang genießen. Menschen erfreuen sich am Abend nach dem Job an der Landschaft und dem weiten Blick", erläutert Rottmann. Für Hobbyfotografen ist der Schaephuysener Höhenzug eh ein begehrter Standort.

Die Sinnesliegen und Sitzbänke sind Teil eines Gesamtkonzeptes. Schritt für Schritt wird der Wanderweg mit dem Namen "Sonnenkino" umgesetzt. "Diese Ideen haben wir aus Paris. Bänke erzählen Geschichten zu den jeweiligen Standorten", erklärt Erben. Alle Sitz- und Liegebänke am Wanderweg werden dank QR-Code zu "sprechenden Bänken" aufgerüstet. Eine Sinnesreise entlang der niederrheinischen Landschaft soll dann möglich ein. Informationen, Bilder und Poesie sind abrufbar. "Wir versprechen uns von dem Ausbau des Wanderweges mit erlebnispädagogischen Elementen viel", sagt Rottmann. Projekte wie das Sonnenkino sollen den Wohlfühlfaktor rund um Schaephuysen erhöhen. Der Wanderweg Sonnenkino hat einen geplanten Verlauf von fünf Kilometern und verbindet Mühlenberg, Hahnenberg und Windberg.

Die IG, mit 150 Aktiven, hat weitere Projekte im Köcher, wie einen Bewegungspark am Sportplatz oder die Anlage einer Streuobstwiese am Ortseingang in Höhe der Alten Molkerei. Im April veranstaltet die IG unter dem Motto "Schaephuysen natürlich" den dritten Naturmarkt. Im Juni gibt wieder ein Open-Air-Konzert.

(sabi)