1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Atlantic Kino Moers öffnet nach Corona-Pause

Atlantic Kino Moers : Ab Samstag heißt es wieder „Film ab!“

Nach wochenlanger Zwangsschließung wegen Corona können ab Samstag die Kinos in NRW wieder ihre Türen für filmbegeisterte Besucher öffnen. Das Atlantic Kino in Moers startet ebenfalls mit den ersten Vorstellungen.

Auch Moerser Kino-Fans dürfen sich freuen: Das Atlantic Kino an der Neustraße will am Samstag um 17 Uhr mit den ersten Vorstellungen starten. Ein abwechslungsreiches Programm für die erste Woche steht! „Da viele Filmstarts verschoben wurden, zeigen wir die witzigsten und schönsten Filme aus den vergangenen Monaten und wollen so bei den Leuten trotz Corona für ein bisschen Abwechslung zu sorgen“, so Joachim Schumacher, Betreiber des Atlantic. Kurz vor Start  wartete er noch dringend auf eine Lieferung von Desinfektionsmittel.  „Falls die nicht rechtzeitig kommt, klapper ich die Moerser Geschäfte ab. Ich will auf jeden Fall am Samstag aufmachen.“

Ansonsten ist er aber gut vorbereitet, das Konzept zur Wiedereröffnung steht.  „Ein Mitarbeiter hat die Kurzarbeit genutzt und hat Spuckschutz am Kassen- und Snackbereich angebracht. Es wird keinen Rein-Raus-Betrieb geben, jeweils eine halbe Stunde vor den 17- und 20-Uhr-Vorstellungen ist Einlass“, so Schumacher.

Damit die Abstände eingehalten werden, sind Markierungen auf dem Boden angebracht. Beim Betreten des Kinos herrscht Nasen-Mund-Masken-Pflicht, Desinfektionsmittel steht bereit, ebenso bei allen Wegen im Foyer oder zur Toilette. Die Mitarbeiter tragen zusätzlich Handschuhe. „Während der Vorstellung müssen die Gäste natürlich keine Maske tragen. Sobald der Gast am Platz im Kinosaal angekommen ist, darf die Maske abgenommen werden.“  Schließlich sollen die Kinobesucher ja nicht auf die gewohnte Verpflegung während des Films verzichten müssen.

Um die Abstandsregeln von 1,50 Metern einhalten zu können, können nur ein Drittel der Sitze in den Sälen genutzt werden. „Wir versuchen es zunächst mit der freien Sitzplatzwahl und hoffen auf die Vernunft der Besucher“, erklärt Schumacher. „Natürlich wird ein Mitarbeiter kontrollieren, ob die Abstände eingehalten werden. Das Licht geht erst aus, wenn der Hauptfilm startet. Vorher werden wir die Verhaltensregeln auf die Leinwand projezieren und hoffen auf das Verständnis der Gäste.“ Sollten sich die Gäste wider Erwarten nicht an die Abstandsregeln halten, würde man mit Flatterband Sitze absperren müssen.

Zur Wiedereröffnung dürfen sich die Kinofans auf besondere Aktion freuen: Der Kinotag, der üblicherweise am Montag statt findet, wird auf die komplette erste Woche ausgeweitet. Für nur vier Euro Eintritt gibt es die Filme „Onward: Keine halben Sachen“, „Die Heinzels“, „Sonic the Hedgehog“, „Joker“, „Känguruh-Chroniken“ und „Das perfekte Geheimnis“ auf dem Programm.

Weniger verkaufte Plätze, heißen natürlich auch weniger Einnahmen. Wie es in Zukunft mit dem Atlantic Kino weitergeht, kann Schumacher nicht beantworten. „Ich kann wieder aufmachen, also mache ich auch auf. Es ist ein Erstversuch, man muss abwarten, was passiert“, so Schumacher. „Seit März habe ich keine Einnahmen. Zum Glück habe ich liebe Vermieter, die mir die Miete stunden, sonst hätte ich Insolvenz anmelden müssen.“  Seit über 30 Jahren ist Schumacher im Kino-Geschäft tätig.

Seit mittlerweile elf Jahren betreibt er das Altlantic in Moers. Außerdem betreibt er ein Kino in Witten, mit dem er ebenfalls am Samstag an den Start gehen will, sowie eins in Delmenhorst in Niedersachsen. Dort dürfen Kinos allerdings zunächst noch nicht öffnen.